Die Ausstattung eines Ambulanzflugzeugs

Von innen ähnelt die Ausstattung vieler medizinischer Flugzeuge etwa der Intensivstation eines Krankenhauses: Der Patient liegt in einem mobilen Krankenbett, dem so genannten Stretcher. Medizinische Geräte überwachen permanent seine Vitalzeichen und schlagen bei Bedarf auch Alarm. In größeren Ambulanzflugzeugen finden auch mehrere Stretcher mit den zugehörigen Systemen zur Patientenüberwachung Platz.

Die individuelle Ausstattung eines Ambulanzflugzeugs reicht darüber hinaus von Beatmungsgeräten über Schrittmacher- und Defibrillatorsysteme bis hin zu Infusionsvorrichtungen und umfassenden Vorräten an Medikamenten. Adrenalin, Propofol, Betablocker, Blutverdünner wie Heparin und viele andere Notfallmedikamente sind bei jeder Flugambulanz in ausreichender Menge vorrätig.

Dank dieser vielfältigen Ausstattung an Bord eines Ambulanzflugzeugs können wir selbst anspruchsvolle Krankenrücktransporte von beatmeten Patienten sicher und kurzfristig durchführen. Übrigens: Vor dem Ambulanzflug werden sowohl das medizinische Equipment als auch die mitzuführende Medikation auf den Gesundheitszustand des Patienten abgestimmt. So sichern wir stets die bestmögliche Versorgung sowie die maximale medizinische Sicherheit des jeweiligen Patienten.

Die Ausstattung eines Ambulanzflugzeugs

Haben Sie noch Fragen?

Weitere Informationen zu unseren Ambulanzflugzeugen und zu den Abläufen eines Krankenrücktransports finden Sie in unseren FAQ.

Kontaktieren Sie uns

Sie können Ihre Fragen auch gerne direkt an unser erfahrenes Team stellen. Wir sind täglich rund um die Uhr für Sie da und beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht