Krankentransport aus Bulgarien

Bulgarien, das ist für die meisten Menschen in Mitteleuropa ein preiswertes Urlaubsziel am Schwarzen Meer. Immerhin reisten im Jahr 2019 allein aus Deutschland fast eine Million Touristen vor allem in die Ferienhochburgen Warna und Burgas mit ihren feinsandigen Stränden. Auch die Hauptstadt Sofia, weit im Westen des Landes, ist ein Besuchermagnet.

Sofia

Das moderne Bulgarien überzeugt durch freundliche, pragmatisch denkende Menschen, eine sehr abwechslungsreiche Natur, eine recht gut ausgebaute Infrastruktur und eine interessante Kultur. In Bulgarien bedeutet beispielsweise Kopfnicken „Nein“ und Kopfschütteln „Ja“. Die Schattenseiten des Landes zeigen sich unter anderem durch ein stark unterfinanziertes Gesundheitswesen und daraus resultierend ein hoher Ärztemangel sowie mangelhaft ausgestattete staatliche Krankenhäuser. Auf der Gegenseite finden sich gerade in den Touristenhochburgen an der Schwarzmeerküste Privatkliniken, die keinen medizinischen Wunsch offen lassen.

Als EU-Land ist Bulgarien Mitglied im Sozialversicherungsbund, was es zum Beispiel deutschen Touristen erlaubt, mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EKVK) ihrer Krankenkasse kostenlos medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Allerdings raten sowohl die Krankenkassen wie auch die privaten Versicherer vor der Reise nach Bulgarien zum Abschluss einer zusätzlichen Auslandskrankenversicherung, die eine bessere medizinische Versorgung gewährleistet. Diese kann im Gegensatz zur EKVK auch die Option der Auslandsrückholung beinhalten.

Wann bezahlt die Versicherung den Krankentransport aus Bulgarien?

Beinhaltet die Police einer Auslandskrankenversicherung die Option der Auslandsrückholung, so kann dann ein Krankentransport eines in Bulgarien erkrankten oder verunfallten Patienten durchgeführt werden, wenn der oder die behandelnden Ärzte die Transportfähigkeit bescheinigen und die Rückführung als medizinisch sinnvoll erachten. Es gilt zu beachten, dass die Formulierung „medizinisch sinnvoll“ nicht gleichzusetzen ist mit „medizinisch notwendig“.

Eine medizinische Notwendigkeit besteht nur, wenn der oder die Patientin in Bulgarien nicht angemessen behandelt werden kann. Grundsätzlich sind jedoch auch in einer bulgarischen Klinik fast alle Behandlungen möglich. Medizinisch sinnvoll hingegen bedeutet, dass durch das heimische Umfeld die Selbstheilungskräfte verstärkt und damit die Heilungschancen verbessert werden. Das ist wissenschaftlich bewiesen. Außerdem wird hier auch die überlegene technische Ausstattung der meisten deutschen Krankenhäuser berücksichtigt.

Manche Versicherer wollen sich mit der Formulierung „medizinisch notwendig“ vor der Kostenübernahme drücken, darum ist es angeraten, vor Abschluss der Auslandskrankenversicherung einen Blick in das Kleingedruckte der AGBs zu werfen. Wird dort die Rückholung als „medizinisch sinnvoll“ beschrieben, steht dem Krankentransport aus Bulgarien im Ernstfall nichts mehr im Wege. Doch wie und mit was erfolgt der Krankentransport aus Bulgarien?

Welches Transportmittel zum Krankentransport aus Bulgarien?

Burgas, das wohl häufigste Ziel deutscher Reisender in Bulgarien, ist zum Beispiel von Köln rund 1800 Kilometer Luftlinie entfernt. Auf der Straße erhöht sich diese Entfernung auf rund 2250 Kilometer.

In der Theorie können sowohl die Land- wie auch die Luftwege für den Krankentransport aus Bulgarien nach Deutschland genutzt werden. In der Praxis jedoch schließen sich bestimmte Wege und auch Verkehrsmittel aus. Dazu gehören die Eisenbahn wie auch die Binnenschifffahrt. Übrig bleiben der Krankenwagen, der Helikopter, das Linienflugzeug und der Ambulanzjet.

Der Krankenwagen

Der Krankenwagen kommt fast bei jeder Auslandsrückholung zum Einsatz, jedoch meist nur als Zubringer vom Krankenhaus zum Flugplatz und umgekehrt. Eine Fahrt von Bulgarien nach Deutschland würde ohne Pausen fast 24 Stunden dauern, durch vier weitere Länder und über mehrere Mittelgebirge führen. Das ist schon gesunden Menschen kaum zuzumuten, erst recht nicht einer erkrankten Person.

Der Helikopter

Der Vorteil, dass ein Helikopter direkt am Krankenhaus starten und auch landen kann, wird durch die lange Strecke wieder egalisiert. Die Reichweite eines Ambulanzhubschraubers beträgt etwa 350 Kilometer, was bedeutet, dass er für den Weg von Bulgarien nach Deutschland mindestens viermal zum Tanken zwischenlanden müsste. Auch die durchschnittliche Fluggeschwindigkeit wie ebenso die maximale Flughöhe sprechen gegen den Einsatz des Helikopters für die Auslandsrückholung. Wie der Krankenwagen könnte der Heli aber Zubringerdienste leisten.

Das Linienflugzeug

Unter bestimmten Umständen kann ein Linienflugzeug für den Krankentransport aus Bulgarien geeignet sein. Entsprechende internationale Flughäfen mit regelmäßigen Verbindungen nach Deutschland finden sich in Sofia, Burgas und Warna. Mit dem Einverständnis der jeweiligen Fluggesellschaft können sowohl Sitzend- als auch Liegendtransporte inklusive medizinischer Betreuung durchgeführt werden. Allerdings ist für den Transport mittels Linienflugzeug eine Vorlaufzeit von 1-2 Tagen notwendig. Diese benötigt die Linienfluggesellschaft, um zu entscheiden, ob der Patient „fit to fly“ ist.

Der Ambulanzjet

Ein Ambulanzjet bewältigt die Strecke Burgas – Köln in etwas weniger als drei Stunden. Er ist von keinem Flugplan abhängig und kann auch auf kleineren Flugplätzen landen, wenn sich diese näher am jeweiligen Krankenhaus befinden. Der Ambulanzjet erlaubt jede Art der medizinischen Ausstattung inklusive Intensivmedizin oder einen Sea-Level-Flug, wie er beispielsweise bei Personen mit Lungenschädigung notwendig ist. Da Zeit und bestmögliche medizinische Versorgung im Fall eines Krankentransports die wichtigsten Faktoren in Bezug auf das Wohl des Patienten darstellen, ist der Ambulanzjet die optimale Lösung für den Krankentransport aus Bulgarien.

Was kostet ein Krankentransport aus Bulgarien?

Für den reibungslosen Transport einer erkrankten Person aus Bulgarien nach Deutschland, Österreich oder der Schweiz gibt es viele Punkte zu beachten, die überwiegend individueller Natur sind. Das bedeutet, dass es kostenmäßig kaum pauschale Beträge gibt, die in die Kalkulation einfließen, weshalb sich die anfallenden Kosten erst berechnen lassen, wenn die grundlegenden Faktoren wie der Standort in Bulgarien, die Schwere der Erkrankung und das Ziel in Deutschland feststehen. Ohne die entsprechende Erfahrung sowie ein gut funktionierendes Netzwerk ist ein Krankentransport aus Bulgarien in einem angemessenen Zeitrahmen kaum zu organisieren.

Professionell und schnell, die Ambulanzflug-Zentrale

Wer sich so wie das Team der Ambulanzflug-Zentrale seit vielen Jahren mit der Auslandsrückholung von Patienten aus allen Kontinenten dieser Erde beschäftigt, für den ist auch der Krankentransport aus Bulgarien kein größeres Problem. Die Erfahrung hilft dabei, den Transport so schonend und schnell wie möglich durchzuführen, wobei sich die zahlreichen Kontakte der Ambulanzflug-Zentrale auch kostensenkend auswirken.

Kontaktieren Sie uns

Wir sind täglich rund um die Uhr für Sie erreichbar und organisieren Ihren Krankentransport aus Bulgarien. Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Beratung:

Zurück zur Übersicht