Krankentransport aus England

Auch nach dem erfolgten Ausscheiden Englands aus der Europäischen Union bleiben die britischen Inseln ein beliebtes Reiseziel für Deutsche, sowohl in Bezug auf den Tourismus als auch aus geschäftlichen Gründen. Sicher erschweren sich einige formale Dinge, aber das ändert nichts an der Schönheit der Landschaften, den quirligen Großstädten, London natürlich vorneweg, und der Aufgeschlossenheit der Menschen: England ist immer eine Reise wert.

London Bridge

Doch jede Reise, ob nun geschäftlich oder zum Vergnügen, birgt das Risiko, während des Auslandsaufenthalts zu erkranken oder einen Unfall zu erleiden. Nach der Erstbehandlung stellen sich viele Patienten oder deren Angehörige die Frage, ob es nicht besser ist, die Behandlung in Deutschland fortzusetzen. Dazu ist ein Krankentransport aus England notwendig, der im Vorfeld organisiert werden muss. Die Ambulanzflug-Zentrale ist darauf spezialisiert.

Wie erfolgt der Krankentransport aus England?

Um die Distanz zwischen den britischen Inseln und Deutschland für den Patienten möglichst schonend und schnell zu überbrücken, bleibt nur die Option des Fluges, wobei wiederum der Helikopter aufgrund der geringen Reichweite nicht infrage kommt.

Warum nicht mit dem Ambulanzwagen?

Die einzige technisch realisierbare Alternative zu einem Ambulanzflug wäre der Transport mittels Ambulanzwagen, jedoch stehen dieser Möglichkeit verschiedene Unwägbarkeiten entgegen, die diesen Transportweg ausschließen. Hier ist zum einen die Fahrtzeit zu nennen: Schon für die Strecke von London nach Köln, beides Städte mit Autobahnanschluss und nur kurzen Strecken bis zum nächsten Grenzübergang, sind rund 7 Stunden Fahrtzeit zu veranschlagen, wenn auf dem Weg alles glattläuft. Das ist jedoch eher die Ausnahme. Liegen der Abreiseort und der Zielort noch weiter auseinander, etwa von Liverpool nach München, dürfte sich die reale Fahrtzeit sogar auf gut 16 bis 18 Stunden erstrecken. Hinzu kommen Zollkontrollen an den Übergängen von England zu Frankreich.

Für die Überquerung des Ärmelkanals müsste der Ambulanzwagen entweder auf den Tunnelzug verladen werden oder mittels Fähre übersetzen. Hinzu kommen Zollkontrollen an den Übergängen von England zu Frankreich: Das kann zu erheblichen Wartezeiten führen, in der die medizinische Versorgung des oder der Patientin aufrechterhalten werden muss. Der Transport im Krankenwagen schließt sich somit aus, beziehungsweise wird nur für den Bett-zu-Bett-Service, den Transport zum und vom Flughafen eingesetzt. Der Krankentransport per Linien- oder Ambulanzflug hingegen kann von der Ambulanzflug-Zentrale schnell und sicher organisiert werden.

Wie funktioniert der Patiententransport im Linienflugzeug?

Normalerweise erfolgt der Krankentransport aus England mittels eines Linienflugzeugs nur dann, wenn der Patient soweit stabil ist, dass er oder sie keine intensivmedizinische Betreuung benötigt und für die Flugdauer sitzen kann. Der Flug wird in der Business Class zusammen mit einem medizinischen Betreuer absolviert, der eine Notfallausrüstung mitführt.

Der liegende Krankentransport aus England nach Deutschland in einem Linienflieger ist zwar möglich, jedoch eher selten. Für den Einbau eines Stretchers –einer Krankenliege im Fluggastraum des Flugzeuges – bleibt meist keine Zeit, da die Verkehrsmaschinen nur kurze Zeit am Boden bleiben, bevor sie zurückfliegen. Natürlich prüfen wir von der Ambulanzflug-Zentrale für Sie diese Option, wozu eine Vorlaufzeit von 1 bis 2 Tagen benötigt wird. Es besteht im Übrigen jedoch kein Rechtsanspruch auf den Transport eines liegenden Patienten in einem Linienflugzeug. Ob eine Beförderung erfolgt, liegt im eigenen Ermessen der Luftverkehrsgesellschaften.   

Der Krankentransport aus England im Ambulanzjet

Die schnellste und sicherste Möglichkeit, einen Patienten von England nach Deutschland zu bringen, stellt der Flug im Ambulanzflugzeug dar. Der Ambulanzjet kann auf die Anforderungen bezüglich der medizinischen Betreuung abgestimmt werden, bis hin zur intensivmedizinischen Behandlung wie in einem Krankenhaus inklusive speziell ausgebildetem Flugarzt. Mit einem Ambulanzjet können auch kleinere, regionale Flughäfen genutzt werden, die eventuell näher zum jeweiligen Krankenhaus liegen und die Maschinen sind sehr schnell einsatzbereit. So reduziert sich die Dauer des Krankentransports aus England nach Deutschland auf etwa 2-3 Stunden.

Trägt die Versicherung die Kosten eines Krankentransports aus England?

Das kommt darauf an. Zunächst muss eine Reisekrankenversicherung mit Rückholoption vorhanden sein. Es empfiehlt sich, eine derartige Reisekrankenversicherung immer abzuschließen, selbst wenn es sich nur um 1 oder 2 Tage im Ausland handelt. Denn eine Behandlung im Ausland kann teuer werden.

Die Rückholoption in der Reisekrankenversicherung ist für den Versicherer kein zwingender Grund, die Kosten für einen Krankentransport aus England zu übernehmen. Der Versicherer prüft immer im Einzelfall, ob die Notwendigkeit besteht – etwa dann, wenn die Behandlung in Deutschland eindeutig besser ist. Das ist jedoch kaum gegeben.

Vielmehr kann es aus sozialen oder aus Gründen der Verständigung sinnvoll sein, den Krankentransport aus England durchführen zu lassen. Doch der Wechsel des Patienten in eine vertraute Umgebung stellt für die Versicherer nur selten einen Grund dar, die Kosten der Rückholung zu übernehmen.

Meist lassen sich die Versicherungen zudem recht viel Zeit mit der Prüfung einer Kostenübernahme. Wir von der Ambulanzflug-Zentrale organisieren den Krankentransport aus England auch unabhängig davon, ob eine Reisekrankenversicherung für die Kosten eintritt: Schnell und mit bestem Service für den oder die Patientin.

Was kostet ein Krankentransport aus England?

Ein Krankentransport aus England ist eine recht komplexe Angelegenheit mit einer Vielzahl an Faktoren, die wiederum bezüglich der Kosten einer unterschiedlichen Bewertung unterliegen. Dazu gehören:

  • Welcher Flugzeugtyp wird benötigt?
  • In welcher Art und in welchem Grad erfolgt die medizinische Betreuung an Bord?
  • Wie viele Flugmeilen müssen zurückgelegt werden?
  • Welche Flughäfen sind für Abflug und Ankunft vorgesehen?
  • Wie viele Begleitpersonen sollen mitreisen?
  • Welches Zeitfenster steht zur Verfügung?

Hinzu kommt noch die Organisation des Transportes zum Flughafen in England und die Abholung in Deutschland. Jeder Krankentransport aus England ist eine individuelle Angelegenheit, die wir von der Ambulanzflug-Zentrale gerne mit Ihnen besprechen, um Ihnen ein unverbindliches Angebot unterbreiten zu können.

Warum Sie sich für den Krankentransport aus England der Ambulanzflug-Zentrale anvertrauen sollten?

Mit uns als Organisator eines Krankentransportes aus England haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der über vielfältige internationale Kontakte verfügt. Unser Team nimmt die Abstimmung des Transports von der Klinik in England bis zur Ankunft im deutschen Krankenhaus vor. Wir sorgen für die Bereitstellung aller notwendigen Transportmittel und natürlich dafür, dass das benötigte Personal zur Verfügung steht.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf, um alle Einzelheiten des Krankentransportes aus England mit uns zu besprechen, damit Ihre oder Ihr Angehöriger schnell wieder in Ihrer Nähe ist, denn die vertraute Umgebung stärkt die Selbstheilungskräfte.

Kontaktieren Sie uns

Wir sind Ihr zuverlässiger Ansprechpartner für den Krankentransport aus England. Unser erfahrenes Team erwartet täglich rund um die Uhr Ihre Kontaktaufnahme. Kontaktieren Sie uns:

 

Zurück zur Übersicht