Krankentransport nach Österreich

Ob dienstlich oder privat: Reisen ins Ausland gehören heute zum Alltag. Solange die Gesundheit mitspielt, genießt man den Urlaub oder nimmt bei Dienstreisen seine Termine routiniert wahr. Doch eine plötzliche schwere Erkrankung oder ein Unfall können medizinische Hilfe notwendig machen. Schon bald nach der Erstversorgung kommt dann häufig der Wunsch nach einem Krankentransport nach Österreich auf, um die Genesung in der Heimat fortzusetzen.

Die Gründe für einen Krankentransport nach Österreich

Gründe für den Krankentransport nach Österreich

Das Gesundheitssystem in Österreich ermöglicht allen Patienten den Zugang zu gut ausgebildeten Ärzten und moderner medizinischer Technologie. Die medizinische Versorgung ist landesweit sehr gut – ein wesentlicher Unterschied zu vielen anderen Ländern. Gerade in Süd- und Osteuropa, Afrika, Asien und Südamerika sind Österreicher, die im Ausland erkranken, häufig schockiert angesichts der Zustände in den Krankenhäusern. Kein Wunder, dass sie dann über einen Krankentransport nach Österreich nachdenken.

Neben der schlechteren medizinischen Versorgung in vielen Ländern der Welt spielt natürlich auch die Sprachbarriere eine wichtige Rolle: Nur in wenigen Ländern sprechen die Einheimischen Deutsch und auch die englische Sprache reicht oft nur zur alltäglichen Kommunikation, aber nicht zur Erläuterung komplexer medizinischer Zusammenhänge. In solchen Situationen fühlt sich der Patient oft unverstanden und dadurch unwohl – keine guten Voraussetzungen für eine Genesung.

Nicht zuletzt können Angehörige durch ihre Unterstützung viel zum Genesungsprozess beitragen. Doch bei einem Krankenhausaufenthalt im Ausland sind die Angehörigen normalerweise weit weg und können dadurch wenig tun. Viele Patienten fühlen sich dadurch im Ausland allein, was natürlich die Stimmung und damit auch die Genesung beeinflusst.

Ihr Weg zurück nach Österreich

Wer sich für einen Krankentransport nach Österreich entscheidet, steht vor der Wahl des geeigneten Transportmittels. Je nach Gesundheitszustand und Gesamtsituation des Patienten stehen verschiedene Optionen zur Verfügung:

  • Ein Krankenwagen ist zwar preiswert, aber auf längeren Strecken stellt der Transport im Krankenwagen eine große Belastung für den Patienten dar. Deshalb ist eine Patientenverlegung nach Österreich aus medizinischer Sicht nur aus Nachbarländern wie Deutschland, Ungarn oder Tschechien zu verantworten. 
  • Ein Patiententransport im Helikopter ist auf kurzen Strecken immer dann empfehlenswert, wenn es besonders schnell gehen muss. Schließlich kann der Rettungshubschrauber direkt am Krankenhaus landen. Die medizinische Ausstattung erlaubt auch den schnellen Transport von Intensivpatienten, doch auf längeren Strecken ist ein Krankentransport nach Österreich im Helikopter nicht empfehlenswert: Durch die geringe Reichweite ist ein Hubschrauber auf langen Strecken zu langsam und unwirtschaftlich. Deshalb kommt er vorwiegend auf innerösterreichischen Flügen zum Einsatz.

Linienflugzeug

  • Mit einer Vorlaufzeit von 1-2 Tagen lässt sich ein Krankentransport nach Österreich im Linienflugzeug durchführen, falls der Gesundheitszustand des Patienten dies erlaubt. Auf mittleren und langen Distanzen kann eine Patientenliege in das Flugzeug eingebaut werden, um den Patienten liegend zu transportieren. Auf allen Distanzen ist ein sitzender Krankentransport möglich, falls der Patient nicht liegend transportiert werden muss. Bei beiden Formen des Krankentransports im Linienflugzeug wird der Patient von einem Arzt oder Rettungssanitäter begleitet. 
  • Ein Ambulanzflugzeug kann überall auf der Welt innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung stehen. Mit einem erfahrenen Flugarzt und modernstem intensivmedizinischen Equipment an Bord können selbst Intensivpatienten schnell und sicher transportiert werden. Ambulanzflugzeuge können auch auf kleineren Regionalflughäfen landen und dadurch die Gesamtdauer des Transports deutlich verkürzen. So sind sie gerade bei zeitkritischen Fällen auf mittleren und langen Strecken das ideale Transportmittel.

Krankentransport auch ohne Versicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung in Österreich deckt Auslandsrückholungen grundsätzlich nicht ab. Hierfür ist eine spezielle Auslandskrankenversicherung notwendig. Doch auch diese spezialisierte Versicherung kommt nicht für jeden Krankentransport nach Österreich auf: Nur in medizinisch notwendigen und manchmal auch in Fällen, die lediglich als medizinisch sinnvoll eingestuft werden, werden die Kosten übernommen.

Auch wenn Sie keine Auslandskrankenversicherung besitzen oder Ihre Versicherung eine Kostenübernahme ablehnt, führen wir den Krankentransport nach Österreich schnell und unbürokratisch durch. Darüber hinaus können wir die Auslandsrückholung auch dann durchführen, wenn die Versicherung die Kosten trägt, den Transport aber nicht selbst organisiert.

Krankentransport nach Österreich von Bett zu Bett

Wir organisieren Ihren Krankentransport aus einer Hand von Bett zu Bett. Das heißt, wir kümmern uns bei Patientenverlegungen im Linien- oder Ambulanzflugzeug auch um die Bodentransporte zum Flughafen und vom Zielflughafen ins österreichische Krankenhaus. Dadurch können wir Abhol- und Abflugzeiten koordinieren und unnötige Verzögerungen vermeiden. Natürlich verfügen auch die Bodentransporte über das nötige Personal und die nötige Ausrüstung, um sogar Intensivpatienten sicher transportieren zu können.

Ihre Vorteile mit der Ambulanzflug-Zentrale

Für den Patienten und unsere Kunden mag eine Auslandsrückholung eine Ausnahmesituation darstellen. Für uns ist sie dagegen die tägliche Routine: Unser erfahrenes Team hat weltweit bereits zahllose Krankentransporte nach Österreich organisiert und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Unsere internationalen Mitarbeiter können fast überall auf der Welt mit den Ärzten vor Ort in der Landessprache kommunizieren. So beherrschen wir nicht nur Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch, sondern auch Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Polnisch, Türkisch, Niederländisch sowie vier arabische Dialekte. Unsere Büros sind rund um die Uhr besetzt, so dass Sie stets persönlich mit Ihren Flugbetreuern sprechen – nicht mit einem anonymen Call Center. Die Erstberatung ist bei uns selbstverständlich kostenlos.

Durch die weltweite Positionierung unserer Flugzeuge können wir Sie überall auf der Welt unterstützen und organisieren innerhalb kürzester Zeit Ihren Krankentransport nach Österreich. Dabei halten wir unsere Angebote stets transparent, so dass Sie genau absehen können, welche Kosten auf Sie zukommen.

Die Kosten Ihres Krankentransports nach Österreich

Kosten einer Krankentransports nach Österreich

Apropos Kosten: Die werden bei uns für jeden Flug individuell kalkuliert und hängen vor allem von dem benötigten Transportmittel und der zurückzulegenden Strecke ab. Darüber hinaus haben auch der Gesundheitszustand des Patienten, die Dringlichkeit der Anfrage und die Anzahl der Begleitpersonen Einfluss auf den Preis.

Kontaktieren Sie uns

Wir sind Ihr erfahrener Ansprechpartner für Ihren Krankentransport nach Österreich. Unser internationales Team ist täglich rund um die Uhr für Sie erreichbar. Natürlich ist die Erstberatung bei uns kostenlos. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht