Patientenverlegung aus dem Kosovo

Die Republik Kosovo existiert zwar erst seit 2008, doch die wechselhafte Geschichte der Region begann bereits deutlich früher. Der Krieg und die Konflikte zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen haben große Migrationsbewegungen ausgelöst, so dass inzwischen viele Kosovaren in anderen Ländern leben. Auch wenn sich die politische Lage in den letzten Jahren zumindest etwas entspannt hat, sorgt die hohe Arbeitslosigkeit im Kosovo weiterhin dafür, dass insbesondere junge Menschen dem Land den Rücken kehren.

Pristina - Hauptstadt des Kosovo

Das ändert jedoch nichts daran, dass sich viele Kosovaren im Ausland immer noch stark mit ihrer Heimat verwurzelt fühlen. Sie halten engen Kontakt mit Freunden und Verwandten vor Ort und nutzen häufig ihren Urlaub, um die alte Heimat zu besuchen. Die Verbundenheit erstreckt sich jedoch normalerweise nicht auf das kosovarische Gesundheitssystem: Wenn Exil-Kosovaren bei einem Besuch in der Heimat erkranken, bemühen sie sich häufig um eine Patientenverlegung in das Land, in dem sie leben. Auch bei Verwandten, die selbst noch im Kosovo leben, wird eine Behandlung im Ausland angestrebt, sofern dies möglich und bezahlbar ist.

Das Gesundheitssystem des Kosovo

Der Gesundheitssektor im Kosovo ist chronisch unterfinanziert und eine Krankenversicherung gibt es nicht. Zwar ist die Behandlung in den Familien-Gesundheitszentren, den regionalen Krankenhäusern und der staatlichen Uniklinik von Pristina kostenlos, doch das System ist völlig überlastet und anfällig für Korruption. Wer es sich leisten kann, entscheidet sich für eine Behandlung im Ausland.

Exil-Kosovaren lassen sich meistens in dem Land behandeln, in dem sie leben. Häufig handelt es sich um westeuropäische Länder oder die USA, wo die gesundheitlichen Standards jeweils deutlich höher sind. Patienten, die im Kosovo leben, bemühen sich ebenfalls häufig um eine Behandlung in diesen Ländern. Westeuropäische Länder wie Deutschland und die Schweiz sind vergleichsweise gut zu erreichen und häufig leben dort Familienmitglieder, die dem Patienten beistehen können.

Wie läuft eine Patientenverlegung aus dem Kosovo ab?

Die meisten Patienten müssen schon während der Patientenverlegung medizinisch begleitet werden. Entsprechend kommt eine private Anreise nicht infrage. Auch ein Transport im Krankenwagen ist angesichts der langen Fahrzeiten eine so große Belastung für den Patienten, dass sie aus medizinischer Sicht unverantwortlich wäre. Deshalb ist ein Ambulanzflug die einzige realistische Möglichkeit für eine Patientenverlegung aus dem Kosovo. Je nachdem, welche Versorgung der Patient benötigt, findet ein solcher Krankentransport in einem Linienflugzeug oder im Ambulanzflugzeug statt.

Patientenverlegung im Ambulanzflugzeug

Wenn die Patientenverlegung sehr schnell gehen muss oder der Patient akute und schwere gesundheitliche Probleme hat, kommt nur eine Patientenverlegung im Ambulanzflugzeug infrage. Hier herrschen Bedingungen, wie man sie auch auf einer westeuropäischen Intensivstation erwarten kann. So können auch die meisten schwer erkrankten Patienten noch sicher und schnell transportiert werden. Ein erfahrener Flugarzt kümmert sich an Bord um das Wohlergehen des Patienten.

Neben den medizinischen Möglichkeiten ist die schnelle Verfügbarkeit der größte Vorteil eines Ambulanzflugzeugs. Meistens kann es noch am gleichen oder am nächsten Tag im Kosovo bereitgestellt werden. Der Transport startet in den meisten Fällen vom Flughafen Priština, dem einzigen Verkehrsflughafen des Landes. Doch bei der Wahl des Flugziels stehen auch viele kleinere Regionalflughäfen zur Verfügung: Im Gegensatz zu einem Linienflugzeug kann ein Ambulanzflugzeug hier problemlos landen und den Patienten dadurch wesentlich näher ans Zielkrankenhaus bringen.

Patientenverlegung im Linienflugzeug

Der Flughafen Priština wird insbesondere aus Städten im deutschsprachigen Raum täglich angeflogen. Auch nach Istanbul besteht eine regelmäßige Direktverbindung. Wer nicht akut erkrankt ist, aber dennoch medizinische Begleitung benötigt, kann auf einem dieser Linienflüge transportiert werden. Voraussetzung hierfür ist, dass der Patient für die Dauer des Flugs sitzen kann.

Ein liegender Krankentransport ist nur in Ausnahmefällen möglich: Meistens machen sich die Linienflugzeuge schon kurz nach der Landung wieder auf den Rückflug. Die Zeit am Boden ist dann so kurz, dass der Einbau der notwendigen Patientenliege nicht möglich ist. Gerne prüfen wir aber für Ihren Fall, ob ein liegender Krankentransport im Linienflugzeug durchgeführt werden kann.

Jede Patientenverlegung im Linienflugzeug benötigt eine Vorlaufzeit von 1-2 Tagen. In dieser Zeit prüft die Linienfluggesellschaft die medizinischen Daten des Patienten und entscheidet, ob der Transport wie gewünscht durchgeführt werden kann. Während des gesamten Krankentransports wird der Patient von einem Arzt oder Rettungssanitäter begleitet, der bei Bedarf sofort eingreifen kann.

Patientenverlegung von Bett zu Bett

Wenn Sie sich für eine Patientenverlegung mit der Ambulanzflug-Zentrale entscheiden, organisieren wir nicht nur den Ambulanzflug. Wir kümmern uns um die gesamte Patientenverlegung von Bett zu Bett, einschließlich aller Bodentransporte. Am Tag der Patientenverlegung bringen wir den Patienten im Krankenwagen zum Flughafen, fliegen ihn medizinisch sicher an sein Ziel und bringen ihn anschließend im Krankenwagen ins Zielkrankenhaus.

Dieser „Bett zu Bett“ Service hat für Sie nur Vorteile: Sie müssen sich selbst nicht um die Koordination kümmern, können alle Anliegen mit demselben Ansprechpartner klären und haben das gute Gefühl, dass erfahrene Experten alles für Sie regeln.

Was kostet die Patientenverlegung aus dem Kosovo?

Der genaue Preis einer Patientenverlegung aus dem Kosovo hängt von verschiedenen Einflussfaktoren ab und wird deshalb für jeden Fall individuell berechnet. Vor allem spielen das Flugziel und das benötigte Transportmittel eine Rolle. Darüber hinaus beeinflussen auch die Dringlichkeit des Transports, der Gesundheitszustand des Patienten und die Anzahl der Begleitpersonen die Kosten einer Patientenverlegung. Gerne nennen wir Ihnen im Rahmen der Beratung unverbindlich und kostenlos einen verlässlichen Richtpreis für Ihre Anfrage.

Kontaktieren Sie uns

Wir sind Ihr erfahrener, zuverlässiger Ansprechpartner für Patientenverlegungen aus dem Kosovo. Für eine kostenlose Beratung oder ein unverbindliches Angebot stehen wir täglich rund um die Uhr zu Ihrer Verfügung. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht