Corona-Rücktransport von Kos

Kos ist 28 mal kleiner als Kreta. Doch trotz der geringen Größe gehört sie mit zu den beliebtesten Inseln der Dodekanes-Inseln in der Ägais. Kein Wunder, denn Kos hat viel zu bieten: kilometerlange Sandstrände, türkisfarbenes Wasser, schöne Bergdörfer und gemütliche Tavernen. 

Das Mittelmeerklima sorgt dafür, dass auf Kos ganzjährig sehr angenehme Temperaturen herrschen, sodass sich viele Urlauber nicht nur in den Sommermonaten für einen Aufenthalt auf der Sonneninsel entscheiden. 

Kos

Auch in diesem Jahr ist die griechische Insel sehr beliebt bei den Touristen. Doch leider steigt auch auf Kos die Inzidenzzahl weiter an, sodass eine COVID-Erkrankung auf Kos nicht ausgeschlossen ist. Aber was tun, wenn es auf Kos zu einer Infizierung mit dem Coronavirus kommt? 

Wird eine Corona-Erkrankung festgestellt, gilt eine sofortige Quarantänepflicht. Diese kann erst nach einem negativen Testergebnis aufgehoben werden. Die Isolation kann in der gebuchten Unterkunft oder aber in speziellen Quarantäne-Hotels stattfinden. Bei einer Erkrankung im Ausland möchten viele Patienten so schnell wie möglich nach Hause. Doch ein Flug in einem Passagierflugzeug ist aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr nicht möglich. Im Falle einer Corona-Infizierung auf Kos gibt es jedoch zwei Möglichkeiten, wie Sie trotz Quarantäne schnell und sicher nach Hause kommen: mit dem Ambulanzjet oder dem Privatjet.  

Ohne Symptome mit dem Privatjet zurück nach Hause 

Privatjet von innen

Wer trotz Corona-Erkrankung keine Symptome hat, möchte meist schnell nach Hause, um in der vertrauten Umgebung die Quarantäne zu verbringen. Bei der Deutsche-Privatjet ist ein Rückflug trotz Corona möglich: In einem Privatflugzeug fliegen Sie trotz Corona komfortabel zurück nach Hause.

Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr wird allerdings während des Flugs kein Bordpersonal eingesetzt. Schließlich soll die weitere Verbreitung des Coronavirus verhindert werden. In einem Privatjet lässt sich der knapp dreistündige Flug von Kos auch ohne Bordpersonal gut aushalten. Selbstverständlich sorgen wir im Voraus für eine ausreichende Verpflegung. 

Behandlungsbedürftige Patienten fliegen mit dem Ambulanzflugzeug

Corona-Patienten benötigen eine angemessene Behandlung. Deshalb fliegen Patienten mit schweren Symptomen sicher mit dem Ambulanzjet. Während des Flugs ist ein medizinisches Team inklusive Flugarzt stets an der Seite des Patienten, um ihn bestmöglich zu versorgen.

Da eine Infizierung andere Personen auf ein Minimum reduziert werden muss, fliegt der Patient in einem speziellen Isolations-System. Der Unterdruck in dem System verhindert das Austreten der Viren. Der Flugarzt kann die Behandlung des Patienten durch spezielle Ports vornehmen. So kann eine durchgängige Versorgung garantiert werden. 

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie während Ihres Aufenthalts auf Kos an COVID-19 erkranken und einen Rücktransport in die Heimat benötigen, sind wir täglich rund um die Uhr für Sie da. Unser erfahrenes Team berät Sie gerne und erstellt auf Wunsch kostenlos ein unverbindliches Angebot für Ihre Rückholung. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht