Krankenrücktransport: Kostenvoranschlag für die Versicherung

Wer eine gültige Auslands- oder Reisekrankenversicherung besitzt, ist – hoffentlich – auch für den Fall eines Krankenrücktransports im Flugzeug gut abgesichert. Zwar decken viele Versicherungen nur notwendige Fälle ab. Doch zumindest, wenn Ihr Fall grundsätzlich die Bedingungen Ihrer Police erfüllt, sollte Ihrer Verlegung in die Heimat nichts mehr im Wege stehen. Dennoch ist es wichtig, alle geforderten Formalitäten einzuhalten und dazu zählt oft auch das Einreichen eines Kostenvoranschlags.

Symbolbild Kostenvoranschlag

Wann ist ein Kostenvoranschlag nötig?

Es liegt an Ihrer Versicherung, ob Sie im Vorfeld einen Kostenvoranschlag einreichen müssen oder nicht: Manche Versicherer verfügen über eigene Ambulanzflugzeuge und medizinische Teams. Entsprechend bestehen sie darauf, den Krankenrücktransport selbst durchzuführen und ein Kostenvoranschlag ist überflüssig.

Einzelne Anbieter fordern im Vorfeld einen Kostenvoranschlag an und möchten später nur die Rechnung zugesandt bekommen. Dies ist im Sinne eines schnellen Ambulanzflugs zwar hilfreich, zwingt Sie als Kunden jedoch, den Flugpreis zunächst selbst zu bezahlen und sich dann das Geld von der Versicherung zurückzuholen. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, dennoch einen Kostenvoranschlag einzuholen und ihn im Vorfeld mit der Versicherung zu besprechen. So vermeiden Sie Unstimmigkeiten im Nachgang des Flugs.

Die häufigste Variante ist jedoch, dass die Versicherung vor der Durchführung des Flugs einen Kostenvoranschlag anfordert und ihn nach Erhalt genau prüft. Ist der Versicherer einverstanden, stellt er eine Kostenübernahmeerklärung aus und bezahlt den Ambulanzflug nach dessen Durchführung. Hier ist es für Sie nicht nötig, das Geld vorzustrecken. Sieht die Versicherung dagegen noch die Möglichkeit, Kosten einzusparen – zum Beispiel durch die Nutzung eines kleineren Flugzeugs – wird sie diese aufzeigen und einen erneuten Kostenvoranschlag einfordern. Alternativ kann eine teilweise Kostenübernahme zugesagt werden und Sie zahlen den Rest.

Was wird beim Aufstellen eines Kostenvoranschlags berücksichtigt?

Jeder Ambulanzflug wird durch verschiedene Faktoren definiert, die auch Einfluss auf die Kosten haben. Für einen präzisen Kostenvoranschlag müssen wir natürlich all diese Variablen berücksichtigen. Wir stellen die wichtigsten Faktoren vor und schätzen ein, wie die Versicherung diese sieht:

  • Transportstrecke: Natürlich startet der Transport an Ihrem aktuellen Aufenthaltsort. Sie nutzen einen nahegelegenen Flughafen und fliegen zu einem Airport in der Nähe des Zielkrankenhauses. Dieser Kostenfaktor wird durch die Versicherung selten angezweifelt. Schließlich geben Aufenthalts- und Wohnort des Patienten die Transportstrecke vor.
  • Gesundheitszustand des Patienten: Der genaue Gesundheitszustand des Patienten hat Einfluss auf die benötigte medizinische Ausrüstung und gegebenenfalls auch auf die Wahl des Transportmittels. Beides ist recht selten Gegenstand von Diskussionen. Doch wenn die medizinische Lage nicht ganz eindeutig ist, kann es hier zu Meinungsverschiedenheiten mit dem Versicherer kommen.
  • Kurzfristigkeit des Transports: Die Dringlichkeit eines Transports entscheidet, ob ein kürzerer oder längerer Positionierungsflug notwendig ist. Leider herrschen in diesem Punkt oft unterschiedliche Meinungen. Während Patienten und Angehörige häufig so schnell wie möglich nach Hause gebracht werden möchten, hofft die Versicherung unter Umständen auf eine günstigere Option zu einem späteren Zeitpunkt. Gerne geben wir Ihnen hier Auskunft, ob ein späterer Flug maßgeblichen Einfluss auf den Preis hat.
  • Benötigter Flugzeugtyp: Wenn Sie einen Ambulanzflug mit möglichst wenigen Tankstopps oder mit mehr als einer Begleitperson wünschen, wird ein größeres Ambulanzflugzeug benötigt. Hier sieht die Versicherung jedoch häufig Sparpotential: Die Anzahl der nicht-medizinischen Begleitpersonen ist schließlich für den Erfolg eines Ambulanzflugs nicht entscheidend. Auch das Vermeiden von Tankstopps ist oft ohne Einfluss auf den Gesundheitszustand des Patienten. Entsprechend tendieren die meisten Versicherer zu einem kleinen Flugzeug – gegebenenfalls auch mit mehreren Zwischenstopps.

Kostenvoranschlag: verbindlich oder unverbindlich?

Grundsätzlich wird zwischen zwei Formen des Kostenvoranschlags unterschieden: Ein verbindlicher Kostenvoranschlag gibt präzise Auskunft über die anfallenden Kosten. Dementsprechend dürfen diese Kosten in der Folge auch nicht überschritten werden. Anders ist die Situation bei einem unverbindlichen Kostenvoranschlag. Hierbei handelt es sich um eine ungefähre Schätzung, die bei der tatsächlichen Rechnung um bis zu 20 % überschritten werden darf. Der Vorteil bei der unverbindlichen Version: Da sie nicht so genau sein muss, kann sie schneller angefertigt werden. Oft ist ein unverbindlicher Kostenvoranschlag schon ausreichend, um die benötigte Orientierung zu erhalten.

Welche Variante Ihre Versicherung benötigt, um über Ihren Krankenrücktransport aus dem Ausland zu entscheiden, müssen Sie direkt beim Versicherer erfragen. Wir sind selbstverständlich dazu in der Lage, beide Versionen auszustellen.

Ambulanzflug-Zentrale: immer auf Ihrer Seite

Frau im Kundenservice

Um die Kostenübernahme durch Ihre Versicherung zu erleichtern, stellen wir Ihnen gerne kurzfristig den benötigten Kostenvoranschlag zur Verfügung. Wenn die Versicherung diesen akzeptiert, führen wir auch gerne den Krankenrücktransport schnell und sicher durch und rechnen direkt mit der Versicherung ab.

Sollte die Versicherung den Kostenvoranschlag oder den Krankenrücktransport an sich ablehnen, bieten wir Ihnen dennoch unsere Unterstützung an: Wir können einen solchen Transport auch auf Ihre Rechnung durchführen. Unser Kostenvoranschlag bleibt auch bei privater Finanzierung des Transports gültig.

Kontaktieren Sie uns für Ihren Kostenvoranschlag

Wir sind täglich rund um die Uhr für Sie da und besprechen mit Ihnen die Details Ihres Falles. Anschließend stellen wir Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag für Ihren Krankenrücktransport aus – natürlich ohne Verpflichtung Ihrerseits. Kontaktieren Sie uns: