Auslandsrückholung im Flugzeug

Die Gründe für eine medizinische Rückholung aus dem Ausland sind vielfältig, wie etwa eine Verletzung im Skiurlaub, ein Autounfall oder eine schwerwiegende Erkrankung bei einem Auslandsaufenthalt. Für Auslandsrückholungen im Flugzeug stellen wir dem aktuellen Gesundheitszustand des Patienten sowie der Flugstrecke entsprechende Ambulanzjets oder Rettungsflugzeuge bereit. Diese Ambulanzflugzeuge sind mit dem neuesten medizinischen Equipment ausgestattet und erlauben die bestmögliche medizinische Versorgung der Patienten auch in der Luft. Ob es sich dabei um einen Intensivtransport oder einen weniger komplizierten Rücktransport im Flugzeug handelt – unsere Patienten werden stets bestens versorgt, schnell und sicher in ihre Heimat transportiert.

Für stabile Patienten, die einfach nur liegend transportiert werden müssen, eignet sich häufig die Möglichkeit eines Rücktransports im Linienflugzeug. Da sie keine intensivmedizinische Versorgung brauchen, können sie im sogenannten Stretcher, der in einem Linienflugzeug mehrere Passagiersitze ersetzt, mit medizinischer Begleitung nach Hause fliegen. Hochqualifiziertes medizinisches Personal kann im Fall einer Komplikation schnell eingreifen, so dass das Wohl und die Sicherheit des Patienten auch bei Auslandsrückholungen im Linienflugzeug jederzeit gewährleistet wird.

Mehr über die Organisation und den Ablauf einer Auslandsrückholung erfahren Sie in unseren FAQ. Sollten Sie weiterhin Fragen haben, erreichen Sie uns 24 Stunden täglich – telefonisch, per E-Mail oder indem Sie unser Kontaktformular ausfüllen.