Auslandsrückholung aus Algerien

Inhaltsverzeichnis

  1. Sahara: die größte Wüste der Welt
  2. Übernimmt die Versicherung auch eine Auslandsrückholung aus Algerien?
  3. Mit welchen Transportmitteln erfolgt die Auslandsrückholung aus Algerien?
  4. Wer organisiert die Auslandsrückholung aus Algerien?
  5. Kontaktieren Sie uns

Sahara: die größte Wüste der Welt

Die Sahara ist die größte und zugleich heißeste Wüste der Welt. Die Temperaturen können hier bis über 55 Grad Celsius steigen. Flächenmäßig wird sie nur von der Eiswüste der Antarktis übertroffen. Ein erheblicher Teil der Sahara befindet sich auf dem Hoheitsgebiet des größten Landes Afrikas, in Algerien. Dort nimmt sie rund 70 % des südlichen Teils des Staates ein, weitere 20 % gehören zum Atlasgebirge und nur etwa 10 % machen das Küstengebiet Algeriens aus. Hier, an der Nordgrenze und zugleich der Mittelmeerküste, zeigt sich Algerien in subtropischer Pracht.

Sahara Algerien

Von den rund 42 Millionen Einwohnern siedeln etwa 35 Millionen in den Küstenstädten und Dörfern. Ebenso sind hier Landwirtschaft und Produktion angesiedelt. Die wichtigste Einkommensquelle Algeriens sind die Erdöl- und Erdgasfelder, die sich größtenteils in der Sahara, aber auch im Norden des Landes befinden.

Der für die Nachbarländer und gleichermaßen Mittelmeeranrainer Marokko und Tunesien so wichtige Tourismus spielt aufgrund der brisanten politischen Lage in Algerien praktisch keine Rolle. Es sind vor allem Geschäftsreisende, die nach Algerien kommen.

Ob nun Business oder Urlaub: Unfälle oder Krankheiten können jederzeit eintreten und einen Krankenhausaufenthalt in Algerien notwendig machen. Üblicherweise sind Geschäftsreisende in solchen Fällen mittels einer Auslandskrankenversicherung abgesichert, die die Behandlungskosten übernimmt.

Übernimmt die Versicherung auch eine Auslandsrückholung aus Algerien?

Versicherungspolicen zur Abdeckung von Behandlungskosten im Ausland sind oft mit der Zusatzoption der Auslandsrückholung ausgestattet. Diese erstattet die Kosten eines ambulanten Rücktransports des oder der Patientin vom Krankenhaus in Algerien in ein heimatnahes Krankenhaus in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, wenn der entsprechende Wunsch geäußert wird und die behandelnden Ärzte ihre Zustimmung zum Transport geben.

Doch trotz des vordergründigen Versprechens der Versicherung kann es zur Ablehnung der Kostenübernahme kommen. Das hängt mit der Auslegung einer Formulierung im Kleingedruckten der Police zusammen. Als Begründung steht dort mitunter etwas von „medizinischer Notwendigkeit“.

Wenn ein Patient in einer algerischen Privatklinik behandelt wird und diese über einen angemessen medizinischen Standard verfügt, kann die Versicherung unter Umständen argumentieren, dass eben keine medizinische Notwendigkeit für eine Verlegung vorliegt.

Mit der Formulierung „medizinisch sinnvoll“ im Kleingedruckten sieht es besser aus, denn diese zielt auf die Stärkung der Selbstheilungskräfte im heimischen Umfeld ab, weshalb hier die Kostenerstattung kaum abgelehnt wird. Also erst ein Blick ins Kleingedruckte vor der Unterschrift.

Mit welchen Transportmitteln erfolgt die Auslandsrückholung aus Algerien?

Nicht erst seit dem Beginn der Pandemie im Jahr 2020 ist Algerien für Ausländer aus nichtafrikanischen Staaten am einfachsten, schnellsten und auch günstigsten über den Luftweg zu erreichen. Für eine Auslandsrückholung von Patienten aus Algerien gilt dies ebenso. Dabei wird für einen Ambulanztransport aus dem weiter entfernten Ausland in der Regel eine Kombination aus Zubringerfahrzeugen, Krankenwagen oder auch Rettungshubschrauber, und einem Flugzeug zur Bewältigung der Hauptstrecke eingesetzt.

Die Entfernung beispielsweise von Köln nach Algier, der Hauptstadt Algeriens, beträgt rund 1600 Kilometer Luftlinie. Muss der oder die Patientin aus dem Süden Algeriens abgeholt werden, etwa aus der Wüstenstadt Tamanrasset, verdoppelt sich die Strecke.

Für den Hauptteil bleiben als Transportmittel dementsprechend entweder ein Linienflugzeug oder der Ambulanzjet. In Algerien gibt es insgesamt 40 Flughäfen und Flugplätze, 10 davon sind offiziell für internationale Starts und Landungen ausgestattet, jedoch lediglich auf zwei bestehen auch Luftverkehrsverbindungen in andere Länder als nur nach Frankreich. Das ist einmal der Flughafen Algier sowie der Flughafen Oran.

Die Möglichkeiten, eine Auslandsrückholung mittels Linienflugzeug aus Algerien zu realisieren, sind sehr eingeschränkt. Dem Ambulanzjet hingegen stehen aufgrund seiner Möglichkeiten, selbst kurze Start- und Landebahnen zu benutzen, fast alle 40 Flughäfen und Flugplätze Algeriens zur Verfügung, um so nahe wie möglich beim jeweiligen Krankenhaus zu landen, wodurch die Dauer der Zubringerfahrt so kurz wie möglich gehalten werden kann.

Wer organisiert die Auslandsrückholung aus Algerien?

Die Auslandskrankenversicherung übernimmt zwar in der Regel die Kosten, die Organisation des Ambulanztransportes übernimmt sie jedoch nicht. Das ist eine Aufgabe für Profis wie dem Team der Ambulanzflug-Zentrale. Der Transport eines oder einer Patientin vom Bett der Klinik in Algerien zum Bett in einem Krankenhaus in Deutschland, der Schweiz oder Österreich ist eine sehr komplexe und sehr individuelle Angelegenheit. Sie erfordert ein hohes Maß logistischer Kompetenz, ein gut funktionierendes Netzwerk und möglichst viel Erfahrung.

Die Ambulanzflug-Zentrale ist seit vielen Jahren darin geübt, Patienten von gast allen Kontinenten dieser Welt  nach Hause zu holen, selbst aus Krisenregionen wie etwa bestimmten Grenzgebieten zwischen Algerien und Marokko. Die hierbei eingesetzten Ambulanzflugzeuge sind exakt auf die Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten, vom Sea-Level-Flug für Lungengeschädigte, über infektiöse Patienten bis zum Transport von Intensiv-Patienten.

Gründe für die Ambulanzflug-Zentrale

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie an einer Auslandsrückholung aus Algerien interessiert sind, können Sie uns täglich rund um die Uhr erreichen. In einem kostenlosen und unverbindlichen Gespräch können wir Ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten für Sie oder Ihren kranken Angehörigen in Algerien bestehen, um ihn oder sie schnellstmöglich in die Heimat zurückzuholen. Sie erreichen uns:

Zurück zur Übersicht