Auslandsrückholung aus Bulgarien

Inhaltsverzeichnis

  1. Wann bezahlt die Versicherung eine Auslandsrückholung?
  2. Mit welchen Verkehrsmitteln erfolgt eine Auslandsrückholung?
  3. Ihr Ambulanztransport mit der Ambulanzflug-Zentrale
  4. Kontaktieren Sie uns

Als im Rest Europas die Menschen in der Kupfersteinzeit überwiegend der Beschäftigung als Jäger und Sammler nachgingen und meist noch Nomaden waren, da hatte sich in der Region des bulgarischen Warna an der Schwarzmeerküste bereits eine Zivilisation entwickelt, die sich durch Kunsthandwerk und ein hierarchisches Staatswesen auszeichnete. Rom oder Konstantinopel gab es noch nicht, als die Frauen von Warna bereits edlen Goldschmuck trugen.

Sofia

Doch bei all der Fortschrittlichkeit und Schönheit, die Bulgarien seinen Besuchern bietet, vor Unfällen oder Krankheiten schützen weder eine viele Jahrtausende alte Geschichte noch die bezaubernde Schwarzmeerregion. Wer also in Bulgarien in ein Krankenhaus muss, wird möglichst schnell wieder rauskommen wollen und wenn schon nicht ganz nach Hause, so doch in ein Krankenhaus in der Nähe der Heimat. Denn so könnte ermöglicht werden, dass Freunde und Verwandte zu Besuch kommen können, ohne dafür eine Flugreise antreten zu müssen. Häufig geht das nur über eine Auslandsrückholung.

Wann bezahlt die Versicherung eine Auslandsrückholung?

Die staatlichen Krankenkassen sehen sich nicht oder nur in sehr wenigen Ausnahmefällen in der Pflicht, die Kosten einer Auslandsrückholung zu übernehmen. Der einzige Weg, die Kostenübernahme im Ernstfall finanziell abzudecken, ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Das sollte so oder so eine freiwillige Pflicht bei jeder Auslandsreise sein.

Bezüglich Bulgarien ist es erst recht anzuraten, denn eine Auslandskrankenversicherung deckt in wesentlich größerem Umfang medizinische Leistungen ab, als sie durch die staatlichen Kassen vorgesehen sind. Dazu darf ruhig erwähnt werden, dass sich das bulgarische Gesundheitswesen nicht gerade in einem sehr guten Zustand befindet. Es ist, schlicht gesagt, selber krank. Auslandskrankenversicherungen erlauben die Behandlung in privaten Kliniken und sie bezahlen in den meisten Fällen auch die ambulante Verlegung in die Heimat.

Dass dies aber auch wirklich klappt, muss zuvor durch einen Blick in die allgemeinen Versicherungsbedingungen, den AVB, des jeweiligen Versicherers abgeklärt werden. Manche Versicherer lassen sich ein Hintertürchen offen, und zwar durch die Formulierung „medizinisch notwendig“ bei der Begründung zur Verlegung. Besser ist es, wenn dort steht, dass es „medizinisch sinnvoll“ ist, eine Verlegung vorzunehmen. Medizinisch notwendig ist es nicht unbedingt, medizinisch sinnvoll ist es jedoch immer.

Mit welchen Verkehrsmitteln erfolgt eine Auslandsrückholung?

Busse und Bahnen wie auch der Schiffsverkehr sind keine Optionen für einen Ambulanztransport aus Bulgarien nach Deutschland, Österreich oder die Schweiz. Dafür aber ein

Natürlich kann beispielsweise die Strecke von Warna nach München nicht im Krankenwagen zurückgelegt werden. Über 1700 Kilometer würden rund 19 Stunden Fahrt ohne Pause bedeuten. Das ist weder dem oder der Patientin, noch dem mitfahrenden Personal zuzumuten. Der Krankenwagen ist aber ein meist unverzichtbares Zubringerfahrzeug zu einem weiteren Verkehrsmittel.

Genauso verhält es sich mit einem Helikopter. Auch er ist für die lange Strecke ungeeignet. Mehrere Zwischenlandungen zum Tanken wären notwendig und höhere Gebirge auf der Strecke müssten umflogen werden. Dazu bräuchte auch der Helikopter insgesamt mindestens rund 6 Stunden reine Flugzeit. Eine zu hohe Belastung und sehr unwirtschaftlich obendrein.

Das Linienflugzeug ist dann eine Option, wenn sich die Krankenhäuser in Bulgarien und in der Heimat in der jeweils selben Stadt befinden, um den Transport zu und vom Flughafen möglichst kurz zu gestalten. Es gibt von den drei großen Flughäfen Sofia, Burgas und Warna Direktverbindungen nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Bei einem Transport mittels Linienflugzeug bleibt jedoch zu bedenken, dass die Fluggesellschaften 1-2 Tage Vorlaufzeit für die Organisation eines Krankentransports benötigen.

Das ideale Transportmittel für den langen Weg von Bulgarien in ein heimisches Krankenhaus ist der Ambulanzjet. Die Strecke kann mit ihm in rund 2 Stunden bewältigt werden, wobei ein Ambulanzjet selbst auf kleinen Flugplätzen landen kann, was den Transportweg zum Krankenhaus verkürzt.

Dazu lässt sich der Ambulanzjet auf jede medizinische Notwendigkeit einstellen. Mit ihm sind Intensiv-Transporte ebenso möglich wie Sea-Level-Flüge, etwa bei Patienten mit geschädigter Lunge.

Ambulanzjet

Ihr Ambulanztransport mit der Ambulanzflug-Zentrale

Bei einem  Ambulanztransport von Bulgarien nach Deutschland sind unzählige Punkte zu beachten, die im Vorfeld abgeklärt werden müssen. Gute Kontakte und ein gutes Netzwerk helfen dabei, die Kosten in Grenzen zu halten und vieles zu beschleunigen. Der Faktor Zeit spielt dabei eine sehr wichtige Rolle, vor wie während des Transports.

Nicht umsonst ist genau aus diesen Gründen die Ambulanzflug-Zentrale so erfolgreich: Langjährige Erfahrung, gepaart mit einem weltumspannenden Netzwerk im medizinischen wie flugtechnischen Bereich erlauben es dem Team der Ambulanzflug-Zentrale, Krankentransporte von allen Kontinenten dieser Erde schnell und schonend für den oder die Patientin durchzuführen. Dabei werden zugleich die Kosten im Auge behalten, die sonst leicht aus dem Ruder laufen können. Erkrankte oder verunfallte Personen aus Bulgarien per Ambulanztransport aus Bulgarien zu holen, ist eine Aufgabe für die Ambulanzflug-Zentrale und nicht für Laien.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie an einer Auslandsrückholung aus Bulgarien interessiert sind, sind wir täglich rund um die Uhr für Sie da. Kontaktieren Sie uns gerne für eine kostenlose Beratung oder eine unverbindliche Kalkulation der Kosten für Ihre Auslandsrückholung. Sie erreichen uns:

Zurück zur Übersicht