In Dänemark zum Arzt gehen

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie sieht die Gesundheitsversorgung in Dänemark aus?
  2. Ohne Auslandskrankenversicherung zum Arzt?
  3. Mit einer Auslandskrankenversicherung zum Arzt?

Dänemark ist Deutschlands nördlichster direkter Nachbar und geografisch gesehen ein sehr interessantes Gebilde. Das Kernland besteht aus der Halbinsel Jütland und den Inseln Seeland, Odensee und Lolland sowie rund 1400 kleineren Inseln, von denen wiederum nur 72 bewohnt sind. Eigentlich ist Dänemark mit seinen 5,8 Millionen Einwohnern ungefähr so groß wie die Schweiz oder Österreich, allerdings gehört politisch gesehen auch die Insel Grönland zu Dänemark und damit wird der skandinavische Staat zum geografischen Riesen, dessen Landfläche größer ist als die der EU-Länder Deutschland, FrankreichSpanienItalienPolen und Tschechien zusammengenommen.

Natürlich spielen Grönland wie ebenso die Färöer Inseln im wirtschaftlichen wie politischen Leben Dänemarks nur eine sehr untergeordnete Rolle, da kaum bewohnt und sehr weit weg vom Kernstaat. Dafür brodelt das Leben auf Jütland, der Insel Seeland mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen und den anderen Inseln umso mehr. Allein im Jahr 2019 verzeichnete Dänemark rund 56 Millionen Übernachtungen. Gut die Hälfte der Gäste stammt aus Deutschland, das zugleich auch der wichtigste Handelspartner des Landes ist. Die Autobahn A7 führt direkt an Flensburg vorbei in die großen Zentren Dänemarks. Bei soviel Gästen aus Deutschland, die in Dänemark Urlaub machen oder arbeiten, kann es nicht ausbleiben, dass während des Aufenthalts auch mal ein Arztbesuch notwendig wird.

Wie sieht die Gesundheitsversorgung in Dänemark aus?

Im Gegensatz zu Deutschland gibt es in Dänemark nur eine Krankenkasse, deren Budget über Steuern finanziert wird und nicht über Sozialversicherungsabgaben. Es gibt keine private Vollversicherung, sondern höchstens Zusatzversicherungen. Dafür ist jede in Dänemark wohnhafte Person automatisch krankenversichert. Die Anzahl der Ärzte pro Tausend Einwohner liegt mit 4,46 etwas höher als in Deutschland (4,33).

Doktor mit Patient in Nahaufnahme

Sowohl die Medizintechnik als auch die Ausbildung des medizinischen Personals befinden sich auf sehr hohem Niveau. Wie in vielen anderen Ländern gibt es für planbare Behandlungen in den Krankenhäusern lange Wartelisten, jedoch haben dänische Patienten bei Wartefristen von über einem Monat das Recht, sich auf Kosten der dänischen Krankenkasse in einem Krankenhaus im Ausland behandeln zu lassen. Es gibt bezüglich der ärztlichen Versorgung zwei Modelle. Einmal das Hausarztmodell, das von über 90 % der Dänen in Anspruch genommen wird und zum anderen das der freien Arztwahl.

Ohne Auslandskrankenversicherung zum Arzt?

Notfallbehandlungen sind in Dänemark für jeden Patienten, unabhängig von der Staatszugehörigkeit, kostenlos. Wer über keine gesonderte Auslandskrankenversicherung verfügt oder keine europäische Krankenversicherungskarte besitzt, muss bei medizinischen Leistungen über den Notfall hinaus die Kosten selber tragen. Hinzu kommt, dass viele in Deutschland rezeptfreie Medikamente in Dänemark rezeptpflichtig sind, was wiederum eine den Besuch in der Praxis notwendig macht. Insgesamt wird der Großteil der ärztlichen Versorgung von Allgemeinmedizinern erledigt. In Dänemark arbeiten nur wenige Fachärzte und deren Praxis kann erst nach einer Überweisung durch den Hausarzt aufgesucht werden.

Ohne Auslandskrankenversicherung oder europäische Krankenversicherungskarte ist der behandelnde Arzt auch nicht an die Honorarvereinbarung mit den Gesundheitsämtern gebunden. Erfahrungswerte zeigen, dass schon eine oberflächliche Untersuchung mit umgerechnet etwa 50 Euro veranschlagt wird, die vom Patienten bar zu entrichten sind. 

Mit einer Auslandskrankenversicherung zum Arzt?

Mit einer Auslandskrankenversicherung sind die Kosten für die ärztliche Behandlung wie für Medikamente gedeckt, auch jene Kosten, welche die in Deutschland veranschlagten Behandlungssätze übersteigen, weshalb eine Auslandskrankenversicherung auch dann sinnvoll ist, wenn eine europäische Krankenversichertenkarte vorliegt. In der Regel muss der Patient in Vorkasse treten, wenn es sich nicht um einen Vertragsarzt des jeweiligen Versicherers handelt. Wichtig dabei ist es, sich in der Praxis detaillierte Rechnungen ausstellen zu lassen, die zur Erstattung beim Versicherer eingereicht werden. Ein weiterer wichtiger Aspekt in Bezug auf eine Auslandskrankenversicherung für die Reise nach Dänemark ist die Option der Auslandsrückholung, deren Kosten von den Krankenkassen nicht übernommen werden.

Zurück zur Übersicht