In Griechenland zum Arzt gehen

Inhaltsverzeichnis

  1. Private und Vertragsarztpraxen in Griechenland
  2. Aktuelle Lage der Leistungsanbieter im griechischen Gesundheitswesen
  3. Wie sieht ein Arztbesuch ohne Auslandskrankenversicherung in Griechenland aus?
  4. Wie sieht ein Arztbesuch mit Auslandskrankenversicherung in Griechenland aus?
  5. Zum Facharzt in Griechenland?

Es ist die Wiege Europas und kein anderes Land der westlichen Welt besitzt in Wissenschaft und Kultur eine so bedeutende Geschichte wie Griechenland. Rund 10,7 Millionen Einwohner zählt das südlichste Land der EU, wobei neben dem Festland noch über 3.000 Inseln dazugehören, von denen jedoch nur 87 bewohnt sind.

Korfu

Griechenland zählt zu den Hauptreiseländern für Gäste aus der EU. Im Jahr 2016 besuchten 24 Millionen Touristen Griechenland mit seinen wunderschönen Sandstränden und den beeindruckenden Denkmälern der Antike. Aber selbst im schönen Griechenland sind weder Einheimische noch Touristen vor Krankheiten oder Verletzungen gefeit. Doch wie funktioniert es, wenn ein Gast aus Deutschland in Griechenland zum Arzt gehen will oder muss? 

Private und Vertragsarztpraxen in Griechenland

In Griechenland basiert das öffentliche Gesundheitswesen auf Gesundheitszentren, die unter dem Kürzel ESY zu finden sind. Dann gibt es noch die Vertragsarztpraxen der nationalen Organisation zur Bereitstellung von Gesundheitsleistungen, abgekürzt EOPYY. In der Regel sind jedoch die Gesundheitszentren ESY die erste Anlaufstelle. Als Tourist wird kaum jemand wissen, wo denn nun das nächstgelegene ESY zu finden ist. Am besten ist es, einen Mitarbeiter der Touristenpolizei danach zu fragen.

Auch an der Rezeption des Hotels ist dies möglich, allerdings sollte explizit nach dem Gesundheitszentrum ESY gefragt werden, sonst kann es passieren, dass an eine private Arztpraxis verwiesen wird.

Der hauptsächliche Unterschied besteht darin, dass privat arbeitende Ärzte nur gegen Vorkasse tätig werden. In den ESY Gesundheitszentren hingegen sind die Leistungen beim Vorzeigen der europäischen Krankenversichertenkarte kostenlos, zumindest theoretisch. 

Aktuelle Lage der Leistungsanbieter im griechischen Gesundheitswesen

Griechenland befindet sich nach wie vor in einer sehr schwierigen finanziellen Lage. Darum ist es aktuell so, dass die meisten Dienstleister im Gesundheitswesen zwar eigentlich einen Versorgungsvertrag mit den anderen EU-Mitgliedsländern abgeschlossen haben, jedoch trotzdem auf Vorkasse beziehungsweise Barzahlung bestehen

Wie sieht ein Arztbesuch ohne Auslandskrankenversicherung in Griechenland aus?

Arzt mit Klemmbrett

Wer erkrankt oder verletzt ist, wendet sich zunächst an eines der Gesundheitszentren ESY. Dort finden sich oft mehrere Allgemein- und Fachärzte unter einem Dach. Ohne Auslandskrankenversicherung erfolgt die Behandlung gegen Vorkasse beziehungsweise nach der Behandlung muss direkt bar oder per Karte bezahlt werden. Ambulante Notfallbehandlungen sind eigentlich per Gesetz für jede Person, unabhängig vom Rechtsstatus, in Griechenland kostenfrei. Die Betonung liegt auf „eigentlich“. Es kann durchaus sein, dass trotzdem Kosten in Rechnung gestellt werden, zumindest anteilig.

Wie sieht ein Arztbesuch mit Auslandskrankenversicherung in Griechenland aus?

Normalerweise rechnen griechische Vertragsärzte durchaus direkt mit den Trägern einer Auslandskrankenversicherung ab. Es ist jedoch momentan so, das nicht gesagt werden kann, welcher Arzt die Auslandskrankenversicherung akzeptiert und welcher nicht. Für Touristen ist es auf jeden Fall empfehlenswert, genügend Barmittel bereitzuhalten, um eine Arztrechnung zu bezahlen. Diese Rechnung kann dann bei der Auslandskrankenversicherung eingereicht werden.

Selbst die öffentlichen Krankenkassen in Deutschland warnen davor, sich in Griechenland auf die europäische Krankenversichertenkarte zu verlassen und empfehlen den Abschluss einer zusätzlichen Reisekrankenversicherung, bei der die Rechnung eingereicht werden kann.

Das Problem für die privat organisierten Vertragsärzte des öffentlichen griechischen Gesundheitssystems besteht in einem monatlichen Kontingent von maximal 200 kostenlosen Konsultationen, die mit dem griechischen Krankenversicherungsträger EOPYY abgerechnet werden dürfen. Griechische Kassenärzte behandeln zwar unbegrenzt kostenlos, jedoch sind die Praxen in der Regel heillos überlastet

Zum Facharzt in Griechenland?

Wer einen Facharzt in Griechenland in Anspruch nehmen will, muss sich darauf einstellen, lange warten zu müssen. In praktisch jeder fachärztlichen Richtung gibt es Wartelisten. Es kann unter Umständen Monate dauern, bis ein Termin frei ist. Auch beim Facharzt ist momentan Barzahlung die Regel.

Es lohnt sich folglich nicht nur, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen, für Griechenland erscheint es dringend notwendig. Wann sich das wieder ändert, lässt sich nicht voraussagen. Immerhin besitzt eine Auslandskrankenversicherung zudem den Vorteil, dass sie unter Umständen die Möglichkeit bietet, eine Auslandsrückholung aus Griechenland nach Deutschland durchführen zu lassen, deren Kosten von der Versicherung gedeckt sind.

Zurück zur Übersicht