Auf Malta ins Krankenhaus gehen

Inhaltsverzeichnis

  1. Maltas Gesundheitssystem
  2. In ein maltesisches Krankenhaus ohne Auslandskrankenversicherung?
  3. In ein maltesisches Krankenhaus mit Auslandskrankenversicherung?

Das moderne Malta von heute mit seinen rund 520.000 Einwohnern ist der Sachwalter seiner eigenen Historie, deren Architektur, Relikte und Artefakte von gut 4 Millionen Besuchern jährlich betrachtet werden. Dabei besitzt der Umstand, dass sich Malta in einer sehr angenehmen Klimazone befindet, eine durchaus wichtige Rolle. Das bietet den Gästen die Möglichkeit, nach dem kulturellen Teil nahtlos in die Freuden eines Strandurlaubs überzugehen, oder umgekehrt.

Malta Urlaub

Dabei zeigt sich, dass Kultur und Historie auf Malta keineswegs nur Alibis sind, um den Wunsch nach 3 Wochen Strandleben am Stück zu kaschieren. Der Tourismus hält auch in der etwas kühleren Jahreszeit unvermindert an, wobei die maltesische Fremdenverkehrsverwaltung Wert darauf legt, nicht zum Ort für Massentourismus zu werden. Für die drei kleinen bewohnten Inseln des Archipels wäre dies auch nicht verkraftbar.

Im Jahr 2004 wurde Malta gleichzeitig mit 9 weiteren Staaten in die EU aufgenommen. Zugleich ist Malta einer von nur fünf weltweit anerkannten Staaten, die sich der Neutralität verschrieben haben. Dieser 1981 vollzogene Schritt ist vermutlich die Folge davon, dass Malta im Laufe der Geschichte praktisch immer nur aufgrund seiner geografischen Lage aus militärischen Gründen besetzt wurde. Heute ist das militärische Erbe ein Teil der Kulisse Maltas, welche für Urlauber und Reisende eine so große Anziehungskraft besitzt, dass so zumindest ein Teil der Schrecknisse aus der Vergangenheit wiedergutgemacht wird. Die Einnahmen aus dem Tourismus erlauben es zum Beispiel, das Malta sich ein sehr gut funktionierendes Gesundheitssystem aufbauen konnte.

Maltas Gesundheitssystem

Malta bietet seinen Einwohner/innen wie auch seinen Besucher/innen ein gut strukturiertes Netz an staatlichen sowie privat betriebenen Krankenhäusern und Kliniken aller Fachrichtungen. Das über Steuergelder sowie Sozialversicherungsbeiträge finanzierte Gesundheitssystem erlaubt jedem Einwohner Maltas unabhängig von dessen Status den kostenlosen Zugang zu stationären Behandlungen. Dabei fallen recht geringe bis gar keine Zuzahlungen an, abhängig von der jeweiligen Einkommenssituation.

Als Mitglied der EU erlaubt Malta EU-Bürgern unter Vorlage der EHIC-Karte gleichermaßen die Nutzung der staatlichen medizinischen Einrichtungen. Der privatrechtlich organisierte Zweig des Gesundheitssystems bietet weitreichende Behandlungsmethoden, die üblicherweise über entsprechende Versicherungen beziehungsweise bei Besuchern über Auslandskrankenversicherungen beglichen werden. Je nachdem treten hierbei die Versicherungsnehmer in Vorkasse, wenn die jeweilige Klinik mit der Versicherung nicht vertraglich verbunden ist. Die Notfallversorgung erfolgt über die Ambulanzen der drei staatlichen Krankenhäuser oder den sogenannten Health Centres, die überall auf dem Archipel verteilt sind. Die WHO zählt das maltesische Gesundheitssystem regelmäßig zu den besten 5 der Welt.

Malta Krankenhaus

In ein maltesisches Krankenhaus ohne Auslandskrankenversicherung?

Ein Unfall ist schnell passiert, genauso wie niemand davor gefeit ist, plötzlich zu erkranken. Im Ernstfall kann sogar die stationäre Aufnahme in ein Krankenhaus notwendig sein. Wem dies während eines Aufenthalts auf Malta passiert, kann als EU-Bürger/in und Besitzer/in einer EHIC Karte dieselbe kostenlose medizinische Versorgung wie die Malteser erwarten. Personen ohne jeglichen Versicherungsschutz, also weder EHIC Karte noch Auslandsversicherung, erhalten eine Notfallversorgung, wenn sie nicht in der Lage sind weiterführende Behandlungen selbst zu bezahlen.

Notfallversorgung bedeutet, dass akute Erkrankungen so weit behandelt werden, dass keine unmittelbare Gefahr mehr besteht. In der Regel ist es damit aber nicht getan. Es braucht in der Folge je nach Art der Verletzung oder der Erkrankung beispielsweise Verbandswechsel, Schmerzmittel oder die stationäre Aufnahme der Person zur Beobachtung. Obwohl auf Malta die Kosten der medizinischen Versorgung geringer sind als etwa in Deutschland, summieren sich die Beträge schnell. Ohne entsprechende Auslandskrankenversicherung können diese zu einem Berg anwachsen, der kaum abzutragen ist.

In ein maltesisches Krankenhaus mit Auslandskrankenversicherung?

In der Regel wird vor einem Abflug im jeweiligen Flughafen aufgrund der Wartezeiten bis zum Boarding mehr Geld für Essen und Trinken ausgegeben als eine Police für eine Auslandskrankenversicherung kostet. Dies gilt auch für Reisen nach Malta. Dabei lohnt sich eine Auslandsreiseversicherung weit mehr als ein üblicherweise überteuerter Cocktail. Wer als EU-Bürger nur auf die EHIC Karte vertraut, sollte bedenken, dass die mit dieser Karte verbundenen medizinischen Leistungen nicht eins zu eins mit den Leistungen im Heimatland übertragbar sind. Was in Deutschland, der Schweiz oder in Österreich als notwendig erachtet wird, muss es nicht unbedingt auch in Malta sein. So sind beispielsweise Medikamente auf dem Archipel nicht Teil der Leistungen und müssen immer selbst bezahlt werden.

Mit einer Auslandskrankenversicherung sind auch solche Kosten gedeckt und meist bietet die Police die Möglichkeit, nicht nur den örtlichen medizinischen Standard in Anspruch zu nehmen, sondern auch noch Leistungen die darüber hinaus gehen. Personen mit Auslandskrankenversicherung können sich auf Malta in Privatkliniken behandeln lassen. Je nachdem mit exklusiver Behandlung durch den Chefarzt und einem Einzel- statt eines Mehrbettzimmers im staatlichen Krankenhaus.

Davon abgesehen bietet die Auslandskrankenversicherung auch die Option der Auslandsrückholung. Eine Dienstleistung, die staatliche europäische Gesundheitssysteme nur in sehr wenigen Fällen anbieten. Wer nun denkt: „Malta ist so schön, warum sollte ich mich von dort zurück nach Hause verlegen lassen?“, der hat Malta mit Sicherheit noch nicht vom Krankenhausbett aus betrachtet. Dies gilt nicht allein für Malta, sondern für alle schönen Flecken dieser Erde, denn im Ernstfall ersetzt das wunderbare Gefühl in der Heimat zu sein jedes Fernweh.

Zurück zur Übersicht