In den Niederlanden ins Krankenhaus gehen

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie funktioniert das Gesundheitswesen in den Niederlanden?
  2. In ein niederländisches Krankenhaus gehen ohne Auslandskrankenversicherung
  3. In ein niederländisches Krankenhaus gehen mit Auslandskrankenversicherung

Wozu menschliche Ingenieurskunst fähig ist, zeigt sich im Besonderen in den Niederlanden. Würde alles in den Niederlanden seinen natürlichen Verlauf nehmen, gäbe es Großstädte wie Amsterdam, Rotterdam oder auch den Regierungssitz Den Haag nicht. Rund 25 % der Landfläche entlang der Küste liegt unterhalb des Meeresspiegels und wird durch insgesamt 3000 Kilometer lange Dämme geschützt. Noch einmal etwa die Hälfte des Landes liegt nur etwa 1 m über dem Meeresspiegel und auch hier helfen die Dämme, dass bei Sturm nicht „Land unter“ ist. In der Errichtung von Dämmen und deren Unterhalt besitzen die Niederländer seit Jahrhunderten viel Erfahrung. So viel Kampfgeist und Mut machen sich auch in anderen Bereichen bezahlt. Darum sind die Niederlande als politisches wie gesellschaftliches Gebilde durchaus ein Erfolgsmodell, unabhängig von Größe oder Rohstoffen, obwohl die Niederlande der weltweit fünftgrößte Erdgasförderer ist.

Holland

Der wahre Rohstoff Hollands sind die Menschen, die hier leben, arbeiten und vor allem Handel treiben und dies überaus erfolgreich. Jedes Jahr erzielen die Niederlande einen Exportüberschuss mit ihren eigenen Produkten oder über Handelsware aus aller Welt, die in ein perfekt organisiertes logistisches Netz einfließt. Das kommt den Menschen direkt zugute, etwa dadurch, dass der Staat 9,97 % des BIP für die Gesundheit seiner Bürger ausgibt und die Gesundheitsprävention fördert, beispielsweise durch gut ausgebaute Radfahrwege in den Städten.

Wie funktioniert das Gesundheitswesen in den Niederlanden?

Jede/r Bürger/in in den Niederlanden ist in einer privaten Krankenversicherung pflichtversichert. Darüber sind bei Arztbesuchen oder Klinikaufenthalten verschiedene Grundleistungen abgesichert, wobei ein gewisser Eigenanteil an Pauschalen für die Behandlung und die Medikation zu entrichten sind, abhängig vom Einkommen.

In ein niederländisches Krankenhaus gehen ohne Auslandskrankenversicherung

Krankenhaus Niederlande

Wer sich als EU-Bürger in den Niederlanden aufhält und aufgrund eines Unfalls oder einer plötzlichen Erkrankung in ein Krankenhaus muss, kann die entstehenden Kosten über die europäische Krankenversichertenkarte direkt abrechnen lassen. Es kommen jedoch noch selbst zu zahlende Tagessätze hinzu sowie Zuzahlungen für Medikamente. Wer überhaupt nicht versichert ist, erhält natürlich eine Notfallbehandlung in lebensbedrohlichen Situationen, muss aber damit rechnen, dass die anfallenden Kosten in Rechnung gestellt werden.

In ein niederländisches Krankenhaus gehen mit Auslandskrankenversicherung

Eine Auslandskrankenversicherung für kürzere oder auch längere Reisen ist nicht sehr kostspielig: Meist wird mehr Geld für Getränke am Flughafen ausgegeben als eine solche Police kostet. Auch für die Reise in die Niederlande lohnt sich die Auslandskrankenversicherung, denn über sie können nicht nur die Zuzahlungen abgedeckt, sondern auch weitere Leistungen in holländischen Kliniken in Anspruch genommen werden. Im äußersten Fall ist sogar die Auslandsrückholung mittels Ambulanztransport Bestandteil der Versicherungsleistungen.

Zurück zur Übersicht