Auslandsrückholung aus Schweden

Inhaltsverzeichnis

  1. Urlaub in Schweden
  2. Wann übernimmt die Auslandskrankenversicherung den ambulanten Rücktransport?
  3. Welche Transportmittel ergeben sich für die Auslandsrückholung?
  4. Wer organisiert denn eigentlich Auslandsrückholungen?
  5. Kontaktieren Sie uns

Urlaub in Schweden

Es gibt viele gute Gründe für einen Besuch in Schwedens: Neben den vielen Seen und der unberührten Landschaft ziehen auch die schönen Städte wie Malmö, Göteborg und Stockholm jährlich viele Besucher an. 

Stockholm

Welche Gründe für den Besuch in Schweden auch immer vorliegen, sie schützen nicht davor, während der Reise krank zu werden oder einen Unfall zu erleiden. Glücklicherweise verfügt Schweden über ein gut ausgebautes Gesundheitssystem, sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum. Sehr wichtig für Camper oder Mieter von Ferienhütten ist, dass die Funknetzabdeckung sogar noch über dem Polarkreis über 70 % beträgt. Die größten Funklöcher finden sich im nordwestlichen Teil des Landes zur norwegischen Grenze hin. Im südlichen Drittel Schwedens beträgt die Funkdichte 100 %.

Natürlich kann eine Ambulanz nicht so schnell bei der einsam gelegenen Waldhütte sein wie beim Hotel in der Stockholmer Innenstadt, dafür ist aber eine gute medizinische Versorgung gewährleistet. Das schwedische Gesundheitssystem wurde erst in den letzten zwei Jahrzehnten gründlich modernisiert und ob nun in Göteborg oder etwa in Östersund in Mittelschweden, der Klinikstandard ist überall im Land auf hohem Niveau. Neben dem Handy sollte auch eine Auslandskrankenversicherung in das Reisegepäck gehören, vor allem eine mit der Option der Auslandsrückholung, denn diese Kosten übernehmen Krankenkassen in der Regel nicht.

Wann übernimmt die Auslandskrankenversicherung den ambulanten Rücktransport?

Die Schönheit schwedischer Städte wie auch schwedischer Landschaften verblasst meist im Angesicht der Folgen von Unfall oder Krankheit, die mit einem Klinikaufenthalt verbunden sind. Dann besteht überwiegend der Wunsch, schnell zurück in die Heimat zu können, um sich im vertrauten Umfeld, in einer Klinik in Wohnortnähe, auszukurieren. Mit der Option der Auslandsrückholung in der Auslandskrankenversicherung geht das.

Vorsicht jedoch vor versteckten Fallen in den AVB der Versicherungspolice. Dort kann beispielsweise die Formulierung „medizinisch notwendig“ stehen, wenn es um den Grund der Auslandsrückholung geht. Das aber führt unter Umständen dazu, dass der Versicherer die Kostendeckung des Transportes ablehnt, da bei gleichem medizinischen Standard zwischen Schweden und dem Heimatland keine medizinische Notwendigkeit für den Transport besteht. Steht dort jedoch „medizinisch sinnvoll“, sieht es anders aus, denn die Mobilisierung der Selbstheilungskräfte durch den Rücktransport ist medizinisch sinnvoll und der Versicherer kann die Kostendeckung kaum ablehnen. Stellt sich nur noch die Frage, womit der Rücktransport erfolgt?

Welche Transportmittel ergeben sich für die Auslandsrückholung?

Ein Ambulanztransport steht immer unter der Prämisse, das Wohl des Patienten bestmöglich zu berücksichtigen. In der Umsetzung bedeutet dies, dass der Transport schnell, ohne unnötige Unterbrechungen und mit der richtigen medizinischen Betreuung und Versorgung erfolgt. Dafür stehen folgende Transportmittel zur Auswahl:

  • Krankenwagen
  • Helikopter
  • Linienflugzeug
  • Ambulanzjet

Der Krankenwagen

Der durchgehende Transport eines oder einer Patientin von Schweden nach Deutschland, die Schweiz oder Österreich mit einem Krankenwagen scheitert in vielen Fällen schlicht an der Länge der Fahrt und den nicht kalkulierbaren Risiken. Kurze Strecken zwischen Südschweden und Norddeutschland, etwa von Malmö nach Flensburg, sind allerdings in etwas mehr als vier Stunden Fahrtzeit zu bewältigen. Bei längeren Strecken ist der Krankenwagen ein oft genutztes Zubringerfahrzeug.

Der Helikopter

In den ländlichen Regionen Schwedens wird der Ambulanz-Heli oft eingesetzt, jedoch auch nur auf Strecken bis maximal 300 Kilometer. Ein über Ländergrenzen hinweg durchgeführter Ambulanztransport per Helikopter scheitert an der Reichweite und oft auch am Platzangebot in der Maschine zur Versorgung des Patienten. Wiederum ist der Heli aber ein gut zu nutzender Zubringer.

Das Linienflugzeug

Eine Option ist das Linienflugzeug, mit dem unter Einwilligung der jeweiligen Fluggesellschaft ein Sitzend- oder sogar Liegendtransport durchgeführt werden kann. Vor allem dann, wenn die beiden Kliniken für Abtransport und Ankunft in den Städten liegen, in denen der Flieger startet und landet, beispielsweise von Stockholm nonstop nach Hamburg. Jedoch muss bei dieser Transportart beachtet werden, dass die Fluggesellschaften meist eine Vorlaufzeit von 1 bis 2 Tagen benötigen.

Oft sorgt allerdings die mangelnde Kooperationsbereitschaft der Airline für Probleme. Für Flüge zwischen Schweden und Deutschland sind meist nur kurze Bodenzeiten eingeplant, bevor das Flugzeug wieder in Gegenrichtung startet. Für den Einbau einer Patientenliege fehlt dadurch oft die Zeit.

Der Ambulanzjet

Für Schweden scheint der Ambulanzjet das ideale Transportmittel zur Auslandsrückholung zu sein. Über das ganze Land verteilt bieten sich 217 Flughäfen und Flugplätze an, auf denen der Jet starten und landen kann. Selbst winterliche Verhältnisse, die in Nordschweden auch im Sommer vorliegen können, sind kein Hindernis. Die Ausstattung kann den medizinischen Anforderungen angepasst werden, bis hin zum Intensiv-Transport oder einem Sea-Level-Flug. Dabei ist ein Ambulanzjet schnell. Selbst die über 2300 Kilometer zwischen dem nordschwedischen Kiruna und der Schweizer Metropole Zürich wird in rund drei Stunden bewältigt.  

Wer organisiert denn eigentlich Auslandsrückholungen?

Die Organisation eines Ambulanztransports bedarf einer sorgfältigen Vorbereitung: Das Team der Ambulanzflug-Zentrle bietet viel Erfahrung, gute Kontakte und eine schnelle sowie gründliche Arbeitsweise - somit die besten Voraussetzungen, um Patienten aus allen Ecken dieser Welt heimzuholen.

Kontaktieren Sie uns

Wir sind täglich rund um die Uhr für Sie da, wenn Sie eine Auslandsrückholung aus Schweden benötigen. Kontaktieren Sie uns jederzeit – auch an Wochenenden und Feiertagen – um eine kostenlose Beratung oder ein unverbindliches Angebot zu erhalten. Sie erreichen uns:

Zurück zur Übersicht