Auslandsrückholung aus Spanien

Inhaltsverzeichnis

  1. Zurück nach Hause
  2. Zahlt die Versicherung?
  3. Transportmittel für die Auslandsrückholung aus Spanien
  4. Mehr erfahren
  5. Kontaktieren Sie uns

Zurück nach Hause

Wer bei einem Auslandsaufenthalt in Spanien erkrankt oder einen schweren Unfall hat, kann sich mit der EU-Gesundheitskarte direkt in Spanien behandeln lassen. Allerdings fühlen sich die Patienten in einem spanischen Krankenhaus nicht immer gut aufgehoben. Die Qualität der Behandlung entspricht unter Umständen nicht den Erwartungen, die Kommunikation mit dem Klinikpersonal fällt schwer und Freunde und Familie sind weit weg in der Heimat. Deshalb entsteht häufig der Wunsch nach einer Auslandsrückholung.

Ambulanzflugzeug

Zahlt die Versicherung?

Die Kosten einer Auslandsrückholung werden nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Zuständig sind spezialisierte Auslandskrankenversicherungen. Doch auch diese tragen nicht immer die Kosten.

Eine Auslandsrückholung aus Spanien ist medizinisch notwendig, wenn die Behandlung in Spanien nicht durchgeführt werden kann. In diesem Fall werden die Kosten fast immer von der Auslandskrankenversicherung übernommen. Allerdings ist das spanische Gesundheitssystem so weit fortgeschritten, dass es nahezu keine Behandlung gibt, die vor Ort grundsätzlich nicht durchgeführt werden kann. Eine medizinisch notwendige Auslandsrückholung aus Spanien ist also äußerst selten.

Wesentlich häufiger sind dagegen medizinisch sinnvolle Auslandsrückholungen aus Spanien. Diese liegen vor, wenn in der Heimat bessere Behandlungsresultate zu erwarten sind als vor Ort. Allerdings schließen viele Auslandskrankenversicherungen derartige Krankenrücktransporte in ihren Policen aus. In diesem Fall bleibt dem Patienten und seinen Angehörigen die Möglichkeit, die gewünschte Auslandsrückholung privat zu organisieren.

Transportmittel für die Auslandsrückholung aus Spanien

Auslandsrückholungen aus Spanien finden in der Regel in einem speziell ausgestatteten Ambulanzflugzeug statt. Hier ist der Patient ähnlich gut versorgt wie auf der Intensivstation eines Krankenhauses und wird von einem erfahrenen Flugarzt begleitet. Ambulanzflugzeuge sind meist sehr schnell verfügbar, oft noch am gleichen oder am nächsten Tag.

Auslandsrückholungen im Linienflugzeug können ebenfalls mit medizinischer Begleitung erfolgen, sofern der Patient für längere Zeit sitzen kann und keine intensivmedizinische Betreuung benötigt. Den Einbau einer Patientenliege lehnen die Fluggesellschaften dagegen meistens aus Zeitgründen ab: Der Flieger soll so schnell wie möglich wieder in die Gegenrichtung starten können.

Andere Transportmittel sind für Auslandsrückholungen aus Spanien eher selten: Ein Helikopter besitzt nicht die nötige Reichweite und ein Transport im Krankenwagen wäre in den meisten Fällen mit extrem langer Fahrzeit verbunden und dadurch dem Patienten gegenüber unverantwortlich. Lediglich bei Auslandsrückholungen aus dem Nordosten Spaniens nach Süddeutschland ist ein Transport im Krankenwagen überhaupt denkbar.

Mehr erfahren

Als erfahrener Anbieter für privat organisierte Auslandsrückholungen haben wir Ihnen auf unseren Internetseiten umfangreiche Informationen zu Ambulanzflügen und Auslandsrückholungen zusammengestellt. Beispielsweise finden Sie in unseren FAQ Antworten auf die häufigsten Fragen zur Organisation und zum Ablauf.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie eine Auslandsrückholung benötigen, stehen wir Ihnen gerne für ein kostenloses persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Sie können uns täglich rund um die Uhr erreichen. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht