Auslandsrückholung aus der Türkei

Inhaltsverzeichnis

  1. Einleitung
  2. Trägt die Versicherung die Kosten?
  3. Transportmittel für die Auslandsrückholung aus der Türkei
  4. Mehr erfahren
  5. Kontaktieren Sie uns

Einleitung

Ambulanzflugzeug

Volle Krankenhäuser, Unzufriedenheit mit der Behandlungsqualität, Probleme mit der Verständigung und die große Entfernung zu Freunden und Familie: Wer als Auslandsreisender in der Türkei erkrankt, wünscht sich oft eine schnelle Auslandsrückholung in die Heimat. Wie diese genau verläuft, hängt von der konkreten Situation ab.

Trägt die Versicherung die Kosten?

Die gesetzliche Krankenversicherung kommt grundsätzlich nicht für die Kosten einer Auslandsrückholung auf. Unter Umständen ist die Auslandskrankenversicherung zuständig, doch hierfür muss die medizinische Situation des Patienten überprüft werden.

Die meisten Auslandskrankenversicherungen zahlen die Kosten für eine medizinisch notwendige Auslandsrückholung. Dafür muss eine angemessene Behandlung des Patienten vor Ort nicht möglich sein. In den Großstädten und den touristisch erschlossenen Regionen der Türkei entsteht eine solche Situation normalerweise nicht. Lediglich in den abgelegeneren Gebieten ist die angemessene Behandlung eines Patienten in manchen Fällen nicht gegeben, so dass eine Auslandsrückholung als medizinisch notwendig eingestuft wird.

Medizinisch sinnvoll ist eine Auslandsrückholung aus der Türkei dagegen ziemlich häufig. Kriterium ist hier, dass im Heimatland des Patienten bessere Behandlungsresultate zu erwarten sind als bei einer Behandlung in der Türkei. Angesichts der medizinischen Situation in vielen türkischen Krankenhäusern und der oft problematischen Kommunikation mit dem türkischen Klinikpersonal ist dies häufig der Fall. Viele Versicherungspolicen decken medizinisch sinnvolle Rückholungen aber gar nicht ab, so dass sich der Patient und die Angehörigen für eine private Organisation der Auslandsrückholung entscheiden.

Transportmittel für die Auslandsrückholung aus der Türkei

Aufgrund der Entfernung zwischen der Türkei und Deutschland kommt für eine Auslandsrückholung nur das Flugzeug infrage. Ein Hubschrauber besitzt nicht die notwendige Reichweite und die Fahrt im Krankenwagen dauert zu lang und ist mit zu vielen Unwägbarkeiten verbunden, so dass sie aus medizinischer Sicht unverantwortlich wäre.

Für akut erkrankte Patienten, die womöglich sogar intensivmedizinische Betreuung benötigen, ist ein Krankenrücktransport im Ambulanzflugzeug die schnellste und sicherste Wahl. Hier wird der Patient während des Flugs von einem spezialisierten Flugarzt betreut. Die technische Ausstattung ist mit den Bedingungen auf einer modernen Intensivstation vergleichbar. Dazu kann ein Ambulanzflugzeug in der Regel noch am gleichen oder am nächsten Tag bereitgestellt werden – sogar in den touristisch weniger erschlossenen Gebieten der Türkei.

Wenn der Gesundheitszustand des Patienten stabil und eine Vorlaufzeit von 1-2 Tagen unproblematisch ist, kann ein Krankentransport im Linienflugzeug eine Alternative zum Ambulanzflugzeug sein. Der Patient wird je nach Gesundheitszustand sitzend oder liegend transportiert und von einem Arzt oder Rettungssanitäter begleitet. Da diese Form des Krankentransports vor allem auf Direktflügen durchgeführt wird, steht sie in erster Linie in den touristisch erschlossenen Regionen der Türkei zur Verfügung.

Mehr erfahren

Wir sind ein erfahrener Anbieter für privat organisierte Auslandsrückholungen und bieten Ihnen auf unserer Website umfangreiche Informationen zu Ambulanzflügen und Auslandsrückholungen. Insbesondere empfehlen wir Ihnen einen Blick in unsere FAQ, wo wir viele Fragen rund um Organisation und Verlauf einer Auslandsrückholung beantworten.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie an einer Auslandsrückholung aus der Türkei interessiert sind, sind wir täglich rund um die Uhr für Sie da. Kontaktieren Sie uns gerne für eine kostenlose Beratung oder eine unverbindliche Kalkulation der Kosten für Ihre Auslandsrückholung. Sie erreichen uns:

Zurück zur Übersicht