Auf Zypern zum Arzt gehen

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung auf Zypern aus?
  2. Ohne Auslandskrankenversicherung in Zypern zum Arzt?
  3. Mit Auslandskrankenversicherung in Zypern zum Arzt?

Die drittgrößte Insel des Mittelmeeres, nach Sizilien und Sardinien, liegt weit im Osten, relativ nahe der türkischen, der libanesischen und der syrischen Küste. Zypern befindet sich geografisch in Asien, politisch jedoch in Europa. Seit ihrer Loslösung aus dem britischen Kolonialreich im Jahr 1960 ist Zypern eine Republik, jedoch zugleich ein zweigeteiltes Land mit einer sehr komplexen politischen Landschaft. Trotzdem wurde Zypern oder besser die Republik Zypern, die den größten Teil der Insel einnimmt, im Jahr 2004 ein Teil der EU.

Seit dem Jahr 1974 ist der nördliche Teil der Insel von der Türkei besetzt, die dort die Türkische Republik Nordzypern ausrief. Allerdings wird diese Republik weltweit nur von der Türkei anerkannt. Gemäß der Vereinten Nationen gibt es die Türkische Republik Nordzypern nicht, de facto halten jedoch türkische Truppen den Nordteil seitdem besetzt.

Nordzypern

Die Insel besitzt ein sehr angenehmes Klima und ist bei Besuchern aus aller Welt sehr beliebt, wobei die Engländer als Touristen eindeutig dominieren.

Auf Zypern lassen sich nicht nur Badefreuden an schönen Sandstränden erleben, denn zugleich offenbart die Insel eine faszinierende Kulturgeschichte, die in ihrer Vielfalt kaum eine andere Insel des Mittelmeeres bieten kann. Zypern ist aber auch ein Finanzzentrum, welches zahlreiche Geschäftsreisende anzieht, die gerne Business und Freizeit miteinander verbinden. Natürlich kann es nicht ausbleiben, dass sich beispielsweise während eines Aufenthalts auf Zypern ein Unfall ereignet oder jemand so schwer erkrankt, dass ein Arzt beziehungsweise medizinische Hilfe benötigt wird.

Wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung auf Zypern aus?

Bis in das Jahr 2019 war das Gesundheitssystem in der Republik Zypern von sehr hohen Zuzahlungen geprägt, die es dem überwiegend ärmeren Teil der Bevölkerung schwer machte, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nach den Reformen zeigt sich das Gesundheitswesen zwar nicht unbedingt als perfekt, es gewährleistet aber kostenlose medizinische Hilfe denen, die sie am ehesten benötigen.

Das zyprische System funktionierte bisher auf einkommensabhängigen Zuzahlungen zu medizinischen Leistungen.

Für Reisende mit einer EHIC-Karte bedeutet dies, dass sie zumindest eine notwendige Behandlung erhalten, wobei hier beispielsweise Röntgenaufnahmen oft nicht enthalten sind. In der Praxis heißt dies, dass jede größere Behandlung mit Zuzahlungen verbunden ist. 

Ohne Auslandskrankenversicherung in Zypern zum Arzt?

Auf Zypern besteht ein Netz aus kleineren Gesundheitszentren sowie Arztpraxen in den ländlichen Gegenden und Kliniken in den Städten. Es gibt sowohl staatliche als auch privat tätige Ärzte, die aber nicht strikt zwischen staatlich und privat versicherten Patienten trennen. Wer als Reisende oder Reisender nur mit der Europäischen Versichertenkarte (EHIC) zum Arzt geht, wird ohne Zuzahlung nicht viel mehr als Wundpflaster und eine Medikamentenverschreibung erwarten dürfen.

Wer auch keine EHIC Karte vorweisen kann, muss alles aus eigener Tasche bezahlen. Immerhin halten sich die Behandlungskosten bei einfachen medizinischen Tätigkeiten sehr in Grenzen und liegen weit unter dem EU-Durchschnitt. Dafür wird es bei komplexen Vorgängen richtig teuer oder es ist aufgrund fehlender Ausstattung eine Behandlung nicht möglich.

Mit Auslandskrankenversicherung in Zypern zum Arzt?

Wer über eine Auslandskrankenversicherung verfügt, kann die besser ausgestatteten Arztpraxen in den Großstätten der Insel aufsuchen, allen voran die Hauptstadt Nikosia, aber auch in den Städten Larnaka, Limassol und Paphos finden sich Ärzte mit praktisch jeglicher fachlichen Ausrichtung. Trotzdem wird auch dort Vorkasse nicht erspart bleiben.  Aufgrund der kolonialen Vergangenheit sprechen nicht nur Ärzte und medizinisches Personal Englisch, weshalb eine gute Verständigung möglich ist. Da Zypern eine touristische Hochburg ist, lohnt sich bei Abschluss einer Auslandskrankenversicherung die Frage nach Vertragsärzten auf der Insel, um das leidige Thema Vorkasse oder Barzahlung zu vermeiden.

Zurück zur Übersicht