COVID-Rücktransport aus der Ukraine

Inzwischen scheint sich ganz Europa in der zweiten Welle des Coronavirus zu befinden. Die Fallzahlen steigen in vielen Ländern und es werden wieder weniger Reisen durchgeführt. Trotzdem kommt es weiterhin vor, dass Patienten während eines Auslandsaufenthalts an COVID-19 erkranken und dann schnell in Ihre Heimat zurücktransportiert werden möchten.

Krankenwagen neben Ambulanzflugzeug

Erst in der vergangenen Woche führten wir erneut einen solchen COVID-Rücktransport durch – diesmal aus der Ukraine nach Deutschland. Der Bruder unserer Kundin hatte sich während eines Aufenthalts in der Nähe von Kiew mit dem Coronavirus infiziert und befand sich in häuslicher Quarantäne. Da eine Krankenhausbehandlung in der Ukraine nicht möglich war, wollte der Patienten in Deutschland weiterbehandelt werden.

Rücktransport im Ambulanzflugzeug

Eine Rückreise im Linienflugzeug war für den potenziell infektiösen Patienten natürlich ausgeschlossen. Nur im Ambulanzflugzeug konnte ein sicherer Rücktransport durchgeführt werden, der die Bestimmungen der Quarantäne nicht verletzt. Deshalb stellten wir schon am Tag nach der Beauftragung eine Piper PA-42-720 Cheyenne IIIA mit moderner medizinischer Ausstattung am Kiev Zhuliany International Airport bereit.

Unsere Kundin hatte sich dazu entschieden, selbst einen Krankenwagen zu organisieren, in dem der Patient zum wartenden Ambulanzflugzeug gebracht wurde. Dort nahm unser medizinisches Team seinen Schützling in Empfang und kurze Zeit später startete die Piper Cheyenne in Richtung Deutschland. Nach der Landung am Flughafen München übernahm unser Krankenwagen den Weitertransport in eine nahegelegene Klinik.

Selbstverständlich blieb der Patient während des gesamten Rücktransports isoliert, so dass seine Quarantäne gewahrt wurde. Hierfür nutzten wir eine moderne Isolations-Einheit, welche durch einen Unterdruck im Inneren das Entweichen des Virus verhinderte. Durch spezielle Ports hatte unser medizinisches Team volle Handlungsfreiheit, ohne dabei selbst in Ansteckungsgefahr zu geraten.

Epishuttle zum Transport von COVID-Patienten

Nach der Ankunft unseres Krankenwagens in der aufnehmenden Klinik nahm sich seine Schwester die Zeit, um uns noch einmal ausdrücklich für die hervorragende Organisation des Rücktransports zu danken. Wir wünschen unserem Patienten alles Gute und eine baldige, vollständige Genesung.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie einen schnellen Rücktransport aus dem Ausland benötigen, sind wir täglich rund um die Uhr für Sie da. Wir klären Sie kostenlos über Ihre Möglichkeiten auf und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht