Im Lufthansa-Linienflugzeug aus Jeddah

Bei leichten Erkrankungen oder Verletzungen, die keines intensivmedizinisch ausgestatteten Ambulanzflugzeuges bedürfen, greifen die Angehörigen unserer Patienten oftmals auf die kostengünstige Alternative einer Linienflugbegleitung zurück. Dafür werden auf einer normalen Linienflugverbindung einige Sitzreihen im hinteren Teil des Flugzeugs durch eine Liege mitsamt medizinischer Ausstattung ausgetauscht. Für die Gewährleistung der Privatsphäre wird dieser Bereich anschließend mit Vorhängen abgedeckt und ist während des gesamten Transports für die Begleitperson zugänglich. Die unter ärztlicher Aufsicht stehenden Patienten genießen so während des Fluges qualifizierte medizinische Betreuung, welche bei Notfällen jederzeit schnelle Hilfe leisten kann.

Im Lufthansa-Linienflugzeug aus Jeddah

Für diese Art der Patientenrückholung entschlossen sich am vergangenen Wochenende die Angehörigen eines an Krebs erkrankten männlichen Patienten. Aufgrund des stabilen Zustandes konnte der Patient unter ärztlicher Aufsicht mittels eines Linienflugzeugs der Lufthansa zum Frankfurt International Airport verlegt werden. Neben der Organisation der Patientenverlegung stellten wir auch einen flugmedizinisch ausgebildeten Arzt mitsamt einem Rettungsassistenten bereit, um den Zustand des Patienten permanent überwachen und für sein Wohl sorgen zu lassen. Nach einem fünfstündigen Flug aus Jeddah schlossen wir die Rückholung mit der Übergabe an die Bodenambulanz in Frankfurt ab.

Kontaktieren Sie uns

Unser erfahrenes Team ist täglich rund um die Uhr für Sie da und organisiert für Sie einen Linienflug mit medizinischer Begleitung. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht