Krankentransport aus der Ukraine nach Groningen

Wenn das eigene Kind schwer erkrankt, versuchen die Eltern alles, um ihrem Schützling die beste Behandlung zu ermöglichen. Doch was passiert, wenn die Familie in einem Land lebt, in dem schwere Kriegsverbrechen begangen, Krankenhäuser bombardiert und Medikamente knapp werden? In einem Land, in dem vielen Menschen die Chance auf eine überlebenswichtige Behandlung aufgrund fehlender Möglichkeiten verwehrt wird? In einer solchen Situation ist die Unterstützung von außenstehenden Personen unumgänglich.

Dringend benötigter Ambulanzflug aus der Ukraine

Ambulanzjet am Flughafen in LublinKürzlich erreichte uns die Anfrage einer besorgten Mitarbeiterin einer niederländischen Kindertagesstätte. Ivanka, die 7-jährige Tochter eines Bekannten, welcher sich aus beruflichen Gründen in den Niederlanden befindet, benötigte dringend Hilfe: Das kleine Mädchen, welches mit ihrer Mutter und ihren beiden Geschwistern in der Ukraine lebt, leidet an einem Hydrocephalus, einem sogenannten Wasserkopf. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung der mit Hirnwasser gefüllten Räume im Gehirn.

Das kleine Mädchen musste dringend operiert werden, doch eine OP in der Ukraine war nicht mehr möglich. Deshalb wurde Kontakt mit einem Krankenhaus in den Niederlanden aufgenommen. Die Ärzte einer Klinik in Groningen erklärten sich bereit, die junge Patientin zu behandeln und die Kosten für die Behandlung zu übernehmen.

Leider ist es aufgrund der momentanen Situation nicht einfach, die Ukraine zu verlassen, weshalb sich die Frau an die Ambulanzflug-Zentrale wandte. Selbstverständlich wollten wir sofort helfen. Normalerweise sind derartige Krankentransporte reine Routine, allerdings ist die Situation in der Ukraine weiterhin sehr angespannt, sodass die Organisation eines Krankentransports aus dem Kriegsgebiet auch für unser erfahrenes Team kein leichtes Unterfangen ist.

Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Kundin sowie der Familie des Mädchens begannen wir die Organisation des außergewöhnlichen Krankentransports: Die Familie der tapferen Patientin organisierte einen ukrainischen Krankenwagen, der das Mädchen an die polnische Grenze transportieren sollte. Von dort aus sollte es mit einer von uns organisierten Bodenambulanz weiter zum Lublin Airport gehen, um dann den Ambulanzflug in die Niederlande anzutreten.

Auf Umwegen sicher mit dem Ambulanzflugzeug nach Groningen.

Am Einsatztag hofften alle Beteiligten auf einen reibungslosen Ablauf des Kinderkrankentransports. Vorerst verlief alles nach Plan. Ivanka wurde zu Hause in ihrer Heimatstadt Lviv von der ukrainischen Bodenambulanz abgeholt. Doch leider gab es an der Grenze Probleme bei der Überfahrt: Der ukrainische Krankenwagen bekam keine Erlaubnis, die Grenze zu passieren und wurde zu einem anderen Grenzübergang geschickt. Dort weigerte sich der Fahrer der Bodenambulanz vorerst die Grenze zu überschreiten. Zu groß war die Angst, im Anschluss nicht mehr in die Ukraine zurückkehren zu dürfen.

Erst nach reiflicher Überlegung sollte die Grenze dann doch überschritten werden. Auf der anderen Seite wartete der Vater der Kleinen bereits sehnsüchtig, um seine Tochter endlich in die Arme zu schließen. Auch unsere Kundin war vor Ort, um den weiteren Transport zu begleiten.

Krankenwagen am FLughafen in Lublin

Das medizinische Team unserer Bodenambulanz übernahm die Patientin an der polnischen Grenze und fuhr sie auf schnellstem Weg zum Lublin-Świdnik Lotnisko Flughafen in Lublin. Von dort aus flogen wir sie mit einem Ambulanzflugzeug vom Typ Bombardier Learjet 45 zum Eelde Airport in den Niederlanden, wo eine weitere Bodenambulanz das Kind in Empfang nahm, um es in die Zielklinik in Groningen zu fahren.

Nach dem Transport zeigten sich alle Mitwirkenden erleichtert über die erfolgreiche Durchführung des Krankentransports aus der Ukraine. Wir drücken die Daumen, dass die bevorstehende Operation gut verläuft und wünschen der gesamten Familie alle Gute! Wir hoffen, dass sie eines Tages die Möglichkeit bekommen, gesund und friedlich in ihr Heimatland zurückzukehren.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie sich in der Ukraine befinden und einen Ambulanzflug benötigen, sind wir täglich rund um die Uhr für Sie da. Kontaktieren Sie uns gerne für eine kostenlose Beratung oder eine unverbindliche Kalkulation der Kosten für Ihre Auslandsrückholung.

Jetzt Kontakt aufnehmen