Pädiatrischer Ambulanzflug ins Kompetenzzentrum der Arche IntensivKinder

Das Kompetenzzentrum ARCHE IntensivKinder ist auf die Betreuung und Behandlung von intensivpflegebedürftigen, beatmeten Säuglingen und Kleinkindern spezialisiert. Beatmete Kinder benötigen meist eine spezielle Nachbehandlung. Diese Behandlung wird in Kusterdingen, bei Tübingen, ermöglicht: In der Klinik erhalten die Kinder die notwendigen Therapien.  

Ein kleiner Patient aus Polen benötigte ebensolche spezielle Anschlussbehandlung, weshalb sich die Arche IntensivKinder an uns wandte: Nach einem schweren Unfall musste der 3-jährige Patient für eine lange Zeit in Warschau auf der Intensivstation beatmet werden. Für eine anschließende Weiterbehandlung sollte er in das Zentrum nach Kusterdingen transportiert werden.

Rundum-Versorgung für den kleinen Patienten

Bombardier Learjet 35

Aufgrund der Schwere der Erkrankung kam lediglich ein pädiatrischer Ambulanzflug infrage. Da der Junge eine ständige Überwachung benötigte, organisierten wir neben dem Ambulanzflug eine Bett-zu-Bett-Versorgung: Der kleine Patient wurde von unserem medizinischen Team von der Kinderintensivstation in Warschau abgeholt und zum Flughafen transportiert. Dort wartete bereits das Ambulanzflugzeug vom Typ Bombardier Learjet 35 auf ihn und seine Mutter. Um den Jungen auch während des Fluges bestens zu versorgen, kümmerten wir uns vorab um einen Pädiater, einen auf Kinder spezialisierten Facharzt, der den Patienten begleitete. 

Nach einem knapp zweistündigen Flug landete das Ambulanzflugzeug am Stuttgart Airport. Von dort aus ging es mit einem Krankenwagen zum Zentrum der ARCHE IntensivKinder. 
Nach dem Transport sprach die Ansprechpartnerin der ARCHE IntensivKinder ihre Dankbarkeit aus. Auch die Mutter des kleinen Patienten zeigte sich sehr zufrieden über die reibungslose Durchführung. Sie war besonders froh darüber, ihren Sohn während des Transports begleiten zu dürfen.

Wir freuen uns, dass sich die ARCHE KinderIntensiv für weitere Ambulanzflüge aus dem Ausland in Zukunft erneut an die Ambulanzflug-Zentrale wenden möchte. 

Finanzielle Unterstützung durch den Förderverein der ARCHE Noah e.V. 

Der Förderverein ARCHE Noah e.V. unterstützt die ARCHE IntensivKinder mit Spenden, damit wichtige Behandlungen ermöglicht werden können, die nicht von den Krankenkassen übernommen werden

Auf der Website des Fördervereins haben Sie die Möglichkeit den erkrankten Kindern mit Ihrer Spende zu helfen.

Kontaktieren Sie uns

Unser erfahrenes Team organisiert zuverlässig Krankenflüge – auch für Kleinkinder und Säuglinge. Wir sind täglich rund um die Uhr für Sie da und beraten Sie kostenlos und unverbindlich. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht