Rücktransport im Ambulanzhubschrauber nach Deutschland

Nach einem schweren Arbeitsunfall in den belgischen Ardennen musste vor kurzem ein deutscher Arbeitnehmer aufgrund von mehreren Knochenbrüchen schnell in die chirurgische Abteilung des Gießener Uniklinikums verlegt werden. Daher wurden die Krankentransport-Profis der Ambulanz-Flugzentrale von der zuständigen Berufsgenossenschaft mit einem eiligen Hubschrauber Rücktransport beauftragt. Eine Patientenverlegung im speziell dafür ausgestatteten Hubschrauber ist eine Alternative zum Ambulanzjet und eignet sich besonders, wie im aktuellen Fall, wenn der Rücktransport abseits von Flughäfen direkt vom Krankenhaus zum Krankenhaus durchgeführt werden soll. Da die meisten Krankenhäuser über eigene Helikopter-Landeplätze verfügen, sind solche direkten Rücktransporte nach Deutschland auch kurzfristig realisierbar.

Rücktransport im Ambulanzhubschrauber nach Deutschland

Die Ausstattung eines Krankentransport-Hubschraubers ist mit der eines Ambulanzjets vergleichbar: Ob modernste LifePort-Stretcher-Systeme, Sauerstoff- und Stromanschlüsse oder Perfusionsvorrichtungen & Co, unseren Ambulanzflug-Patienten steht immer eine fliegende Intensivstation zur Verfügung. So gewährleisten wir auf jeder Rückholung aus dem Ausland – egal ob mit Ambulanzflugzeug oder Hubschrauber – die beste medizinische Versorgung sowie einen patientenschonenden und sicheren Krankentransport auf dem Luftweg.

Bereits am nächsten Tag nach dem Auftragseingang organisierten wir einen Rettungshelikopter des Typs AS 365 Dauphin. Dieser holte den verunfallten Patienten direkt vom belgischen Krankenhaus ab und brachte ihn ohne Umwege in die Zielklinik. Dort konnte der Patient zeitnah erfolgreich operiert werden und anschließend mit seiner Rehabilitation beginnen.

Kontaktieren Sie uns

Unser erfahrenes Team ist täglich rund um die Uhr für Sie da und organisiert auch Ihren Krankentransport. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht