Verlegung einer Schwangeren nach Barbados

Komplikationen während der Schwangerschaft sind wohl die größte Furcht jeder werdenden Mutter. Um die Gesundheit von Mutter und Kind sicherzustellen, ist dann eine kompetente medizinische Betreuung notwendig, die leider nicht überall auf der Welt geleistet werden kann.

Barbados

So erging es einer Familie im südamerikanischen Guyana. In der 28. Woche einer komplizierten Schwangerschaft hatte die Mutter bereits die letzten zwei Monate im Bett verbringen müssen: Zu viel Bewegung würde bei ihr Blutungen verursachen und das Leben ihres Babys gefährden. Die medizinische Versorgung in Guyana war alles andere als optimal. Es war nicht einmal gesichert, dass im Falle einer Blutung passende Blutkonserven für eine Transfusion vorrätig sein würden.

Einsatzplanung

Die Familie war sich einig, dass die Verlegung der Patientin ins Ausland die beste Lösung darstellte. Auf der nahegelegenen Karibikinsel Barbados erhofften sie sich eine bessere Behandlung aufgrund der höheren medizinischen Standards. Um die Verlegung sicher durchzuführen, vertraute die Familie auf die Hilfe der Ambulanzflug-Zentrale.

Für unsere Ambulanzflug-Experten ist es kein Problem, an jedem Ort der Welt innerhalb von kürzester Zeit ein Ambulanzflugzeug bereitzustellen – so auch am Cheddi Jagan International Airport in Guyana. Wir entschieden uns für eine Cessna Citation 525A CJ2, welche für den vergleichsweise kurzen Flug nach Barbados eine äußerst wirtschaftliche Option darstellte. Dazu bot sie Platz für die jugendliche Tochter der Familie, die als Begleitperson ihre Mutter unterstützten wollte.

Während unsere Flugplaner die Patientenverlegung vorbereiteten, nahm unser medizinisches Team Kontakt zu den behandelnden Ärzten in Guyana auf. Diese hatten sich gegenüber der Familie nicht kooperativ gezeigt, doch in einem Gespräch von Arzt zu Arzt konnten wir alle offenen Fragen klären und sicherstellen, dass die Patientin „fit to fly“ war.

Von Guyana nach Barbados

Mit einem Krankenwagen holten wir unsere Patientin ab und brachten sie unter medizinischer Überwachung zum Flughafen. Dort übernahm unser Flugarzt die Patientin und das Ambulanzflugzeug konnte kurz darauf in Richtung Barbados starten. Nach einem nicht einmal neunzigminütigen Flug landete unser Ambulanzjet sicher am Sir Grantley Adams International Airport auf Barbados. Von dort aus brachten wir unsere Patientin in ihre Zweitwohnung, wo sie sich aufgrund der staatlichen Vorgaben zunächst in eine fünftägige Quarantäne begeben musste.

Nach der erfolgreichen Verlegung nach Barbados bedankte sich die Familie sehr herzlich bei uns. Nun sehen sie gespannt und voller Vorfreude der Geburt entgegen. Wir wünschen Eltern und Kind alles Gute!

Kontaktieren Sie uns

Wir sind täglich rund um die Uhr für Sie erreichbar und stellen bei Bedarf innerhalb von kürzester Zeit ein Ambulanzflugzeug bereit – egal, wo auf der Welt Sie sich befinden. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht